Werbung zu wörtlich genommen

„Knut“ falsch verstanden: Baum landet in Hoya auf Auto

Hoya - Ein Jugendlicher aus Hoya hat möglicherweise etwas zu viel TV geschaut und dabei die Werbung eines bekannten schwedischen Möbelhauses sehr ernst genommen.

Unter dem Begriff „Knut“ werden in dieser Werbung ausgediente Weihnachtsbäume einfach aus dem Fenster geworfen. Laut Polizei hatte genau das der Jugendliche getan. Dummerweise war unter dem Fenster ein Pkw geparkt und der Baum fiel gegen das Fahrzeug. Glücklicherweise wurde der Wagen nur leicht am Kotflügel beschädigt und die eingesetzten Polizeibeamten veranlassten lediglich einen Personalienaustausch zwischen der Mutter des Baumwerfers und dem Eigentümer des Pkw.

Der "St.-Knuts-Tag" wird in skandinavischen Ländern als letzter Tag der Weihnachtszeit mit dem Abschmücken und Plündern der Weihnachtsbäume gefeiert. Das Herauswerfen der Bäume ist lediglich ein, zugegebenermaßen cleverer, Werbegag.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
Politik

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig
Wohnen

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration
Karriere

Wie werde ich Goldschmied/in?

Wie werde ich Goldschmied/in?

Meistgelesene Artikel

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Mord statt Totschlag

Mord statt Totschlag

Kommentare