Jugendlicher spielt Werbung nach 

„Knut" in Hoya: Tannenbaum landet auf Auto

Hoya - Ein jugendliches Mitglied einer Familie aus Hoya hatte möglicherweise etwas zu viel TV geschaut und dabei die Werbung eines bekannten schwedischen Möbelhauses sehr ernst genommen.

Unter dem Begriff „Knut" werden alljährlich in dieser Ikea-Werbung ausgediente Weihnachtsbäume einfach aus dem Fenster geworfen. Genau das hatte auch der Jugendliche in Hoya getan, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. 

Dummerweise war unter dem Fenster ein Auto geparkt und der Baum fiel gegen das Fahrzeug. Glücklicherweise wurde der Wagen allerdings nur leicht am Kotflügel beschädigt und die eingesetzten Polizeibeamten veranlassten lediglich einen Personalienaustausch zwischen der Mutter des Baumwerfers und dem Eigentümer des Fahrzeugs. 

Der St.-Knuts-Tag wird in skandinavischen Ländern als letzter Tag der Weihnachtszeit mit dem Abschmücken und Plündern der Weihnachtsbäume gefeiert. Bergmann gibt jedoch zu bedenken: "Das Herauswerfen der Bäume ist lediglich ein, zugegebenermaßen cleverer, Werbegag."

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt
Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Gesundheit

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden
Leben

Butterzarte Goldstücke: Brioches schmücken den Kaffeetisch

Butterzarte Goldstücke: Brioches schmücken den Kaffeetisch

Meistgelesene Artikel

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Nienburg: Einbrüche in Pkw 

Nienburg: Einbrüche in Pkw 

Schneller als die Polizei - mit 1,45 Promille

Schneller als die Polizei - mit 1,45 Promille

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

Kommentare