"Comes Vagantes" in Hoya

1 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
2 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
3 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
4 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
5 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
6 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
7 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.
8 von 17
Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume. Rund 30 Mittelalterfreunde wohnten der Aufnahme bei und spendeten den Musikern lauten Applaus. „Unsere letzte CD stammt aus dem Jahr 2006. Es wurde einfach Zeit, sie zu erneuern“, erklärte „Comes Vagantes“-Spieler Heino Böttcher. Die neue CD werde sowohl einige neue als auch altbekannte Klassiker der Band beinhalten.

Wer am Samstagabend am Kulturzentrum Martinskirche in Hoya vorbeiging, mag sich bei den Klängen von Dudelsäcken, Flöten, Trommeln und Kesselpauken in das Mittelalter zurückversetzt gefühlt haben – denn die Spielleute des Grafen von Hoya, die „Comes Vagantes“, brachten für die Aufnahme ihrer neuen Live-CD Stimmung in die historischen Räume.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Nienburg

„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya

Fünf Bands heizten den Zuschauern am Samstagabend beim Benefiz-Konzert „H&P Open Air“ im Hoyaer Bürgerpark ordentlich ein. Anfangs noch schüchtern, …
„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya
Nienburg

Hafenfest beim Wassersportverein Hoya

Der Wassersportverein Hoya feierte am Samstag und Sonntag Hafenfest und erhielt dabei Unterstützung von Feuerwehr, DRK und THW. Außer Touren auf dem …
Hafenfest beim Wassersportverein Hoya
Nienburg

Zwei Feuerwehr-Wettbewerbe in Hämelhausen

Die Freiwillige Feuerwehr Hämelhausen war am Samstag Gastgeberin der Feuerwehr-Alterswettbewerbe für die alte Samtgemeinde Eystrup und am Sonntag für …
Zwei Feuerwehr-Wettbewerbe in Hämelhausen

M'era Luna 2017 bei Hildesheim

Das M'era Luna lockt seit Jahren unzählige Besucher vor allem aus der Gothic- und Steam-Punk-Szene nach Hildesheim und ist dabei zuletzt immer …
M'era Luna 2017 bei Hildesheim

Meistgelesene Artikel

Nach Überschlag im Meliorationskanal gelandet

Nach Überschlag im Meliorationskanal gelandet

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Kommentare