Kreisschützentag geht in Steimbke mit zahlreichen Ehrengästen über die Bühne

Ovationen für Dieter-Duo Schimanski und Beuchert

+
Im Verlauf des Kreisschützentages in Steimbke gab es für zahlreiche Mitglieder Ehren- und Verdienstnadeln.

Steimbke/Nienburg - Beide heißen mit Vornamen Dieter, für beide gab es Ovationen: Dieter Schimanski und Dieter Beuchert standen klar im Mittelpunkt des Kreisschützentages in Steimbkes Gasthaus „Zur Post“. Dorthin hatten sich neben den Delegierten der angeschlossenen Schützenvereine auch zahlreiche Ehrengäste begeben und ihre Grußworte gesprochen.

Im Mittelpunkt des gut besuchten Kreisschützentages standen also eindeutig die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie erfolgreicher Schützen.

Heinz-Dieter Wolter, der Vorsitzende des Schützenkreises, hieß besonders Hans-Heinrich Wussow, den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Sportschützenverbandes, den CDU-Bundestagsabgeordneten Maik Beermann, Landrat Detlev Kohlmeier sowie Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann, Steimbkes Bürgermeister Friedrich Leseberg und die Kreisköniginnen und Könige willkommen.

In seinem Jahresbericht blickte Heinz-Dieter Wolter auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück, bei dem die Schützen auch auf Landes- und Bundesebene beachtliche Erfolge erzielten. Dank und Anerkennung zollte Wolter auch gegenüber dem Schützenverein Steimbke für das Ausrichten der Jahrestagung.

Maik Beermann, selbst Vorsitzender des Schützenvereins Wendenborstel, berichtete in seinem Statement, das derzeit in Berlin der Deutsche Olympische Sportbund prüfe, wie es mit der Überprüfung der Schießstände weitergehen solle. Der Spaß und die Freude am Schießsport sollte auf jeden Fall erhalten bleiben, betonte Beermann.

Knut Hallmann erklärte in seinen Grußwort, dass die 7000 Mitglieder der Schützenvereine einen wichtigen Beitrag für die Dorfgemeinschaften leisteten.

Landrat Detlev Kohlmeier bedankte sich in seinen Ausführungen für die gute Zusammenarbeit des Landkreises mit dem Schützenkreis und erklärte, dass die Vereinsarbeit bei der Strukturierung in den Dörfern einen hohen Stellenwert habe. Die Schützenvereine im Landkreis würden dazu beitragen, dass das Leben in den Dörfern lebenswert sei, sagte der Landrat.

Mit einem Blumenpräsent bedankte sich schließlich Heinz-Dieter Wolter bei seinem Stellvertreter Dieter Schimanski, der seit 40 Jahren im Kreisvorstand tätig ist und in Personalunion auch kommissarisch das Amt des Kreisschatzmeisters bekleidet.

Eine besondere Ehrung erfuhr dann auch Rundenwettkampfleiter Dieter Beuchert, denn seit 40 Jahren übt der engagierte Schütze dieses Amt aus und bekam dafür in Steimbke den Ehrenteller des Schützenkreises überreicht. Mit Ovationen würdigten die Delegierten anschließend das beispielhafte und langjährige Engagement von Dieter Beuchert.

In Anerkennung des besonderen Einsatzes für das Schützenwesen im Schützenkreis Nienburg erhielt Torsten Gerling (3. Kreisvorsitzender) die Verdienstnadel des Schützenkreises Nienburg. Die Ehrennadel des Schützenkreises in Bronze wurde Olaf Lückemeyer (Vorsitzender des Schützenvereins Lavelsloh) verliehen. In Anerkennung der Verdienste um das Deutsche Schützenwesen im Niedersächsischen Sportschützenverein erhielten die Verdienstnadel in Bronze des Niedersächsischen Sportschützenverbandes: Uwe Meyer (Vorsitzender BSV Nienburg), Lena Molzahn (Vorsitzende Schützenverein Schessinghausen) und Henning Lühring (Mitglied im Kreisvorstand). Cord Müller (Vorsitzender Schützenverein Landesbergen), Andreas Merchel (Vorsitzender Schützenverein Leeseringen), Jürgen Mannier (Vorsitzender Schützenverein Steinbrink) und Reinhard Rieke (Mitglied im Kreisvorstand) erhielten die Verdienstnadel in Silber des Niedersächsischen Sportschützenverbandes. Die goldene Verdienstnadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes ging beim Kreisschützentag an Friedhelm Brinkmann und Ralf Thäsler (beide Mitglied im Kreisvorstand). Die Ehrennadel des Schützenkreises Nienburg in Silber erhielten Ina Müller (Vorsitzende Schützenverein Doenhausen), Hubertus Ernst (Vorsitzender Schützenverein NSC Nienburg), Wilhelm Albers und Helga Grote (beide Mitglied im Kreisvorstand).

bia

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen

Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen
Leben

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube
Politik

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien
Boulevard

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Meistgelesene Artikel

Hündin "Lilo" gesucht: Familie bittet um Hilfe 

Hündin "Lilo" gesucht: Familie bittet um Hilfe 

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Erneut brennendes Auto in Nienburg

Erneut brennendes Auto in Nienburg

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Kommentare