Bergung am Dienstag

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

+
Das Bahnwrack von Landesbergen wird nun abtransportiert.

Landesbergen - Nach einem Bahnunfall im Kreis Nienburg vor drei Monaten soll jetzt das Wrack des Personenzuges abtransportiert werden. Ein Spezialkran werde am Dienstag den neben den Gleisen stehenden Triebwagen mit Anhänger verladen.

Dies teilte ein Sprecher der Bahn am Montag mit. Die Bergung werde voraussichtlich den ganzen Tag über dauern. An einem unbeschrankten Bahnübergang war der Regionalzug von Minden nach Nienburg am 30. Dezember mit einem Müllwagen kollidiert. Der 32 Jahre alte Fahrer des Mülllasters starb. Der Zugführer und sieben der rund 50 Fahrgäste wurden leicht verletzt. 

Eine Bergung des Wrack war wegen einer nicht abschaltbaren Hochspannungsleitung über der Unglücksstelle mit einem normalen Gerät nicht möglich. Nun sei mit einer Spezialfirma eine Lösung gefunden worden, sagte der Bahnsprecher. Der Zug soll letztlich mit einem Tieflader weggeschafft werden. 

Das Wrack ist in der Zwischenzeit bereits großflächig mit Graffiti besprüht worden.

dpa

Tödlicher Unfall am Bahnübergang: Müllfahrzeug kollidiert mit Zug

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet
Reisen

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"
Auto

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel
Auto

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Meistgelesene Artikel

Pflegeheimbewohner verschwunden

Pflegeheimbewohner verschwunden

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Kommentare