Bergung am Dienstag

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

+
Das Bahnwrack von Landesbergen wird nun abtransportiert.

Landesbergen - Nach einem Bahnunfall im Kreis Nienburg vor drei Monaten soll jetzt das Wrack des Personenzuges abtransportiert werden. Ein Spezialkran werde am Dienstag den neben den Gleisen stehenden Triebwagen mit Anhänger verladen.

Dies teilte ein Sprecher der Bahn am Montag mit. Die Bergung werde voraussichtlich den ganzen Tag über dauern. An einem unbeschrankten Bahnübergang war der Regionalzug von Minden nach Nienburg am 30. Dezember mit einem Müllwagen kollidiert. Der 32 Jahre alte Fahrer des Mülllasters starb. Der Zugführer und sieben der rund 50 Fahrgäste wurden leicht verletzt. 

Eine Bergung des Wrack war wegen einer nicht abschaltbaren Hochspannungsleitung über der Unglücksstelle mit einem normalen Gerät nicht möglich. Nun sei mit einer Spezialfirma eine Lösung gefunden worden, sagte der Bahnsprecher. Der Zug soll letztlich mit einem Tieflader weggeschafft werden. 

Das Wrack ist in der Zwischenzeit bereits großflächig mit Graffiti besprüht worden.

dpa

Tödlicher Unfall am Bahnübergang: Müllfahrzeug kollidiert mit Zug

Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt. © Thomas Glauer/Feuerwehr

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen
Fußball

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi
Fußball

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea
Boulevard

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

30. Reiterfest in Nienburg: Spitzensport und Einsteigerwettberwebe

30. Reiterfest in Nienburg: Spitzensport und Einsteigerwettberwebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.