Auftritt in TV-Show

Landesberger gewinnt beim „Bingobären“

Herbert Härtel aus Landesbergen (Mitte) beim Bingo im NDR: Zur Erinnerung hab es ein Foto mit den Moderatoren „Bingobär“ Michael Thürnau und und Jule Gölsdorf.

Einmal im Fernsehen sein – dieser Traum vieler Menschen ist für Herbert Härtel aus Landesbergen am Sonntag wahr geworden. Der sympathische Rentner war am Sonntag eine der beiden Kandidaten in der TV-Show „Bingo!“. Unter zehntausenden Mitspielern war er ausgelost worden.

Nach einem gemütlichen Abend in einem Hotel in Hannover, den er mit seiner Frau Romy verbrachte, wurde es am Sonntag Ernst für Herbert Härtel. Der Landesberger gewann mit viel Wissen und ein wenig Glück im „Bingo!“-Quiz“ gegen eine Kandidatin aus Celle.

Schließlich bewies er auch im „Bingo! - Duell“ gegen eine Telefonanruferin aus Neuenhaus in der Grafschaft Bentheim seine Nervenstärke. Sein verdienter Preis: eine tolle Reise nach Wien im Wert von 2 400 Euro. Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Technik

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test
Reisen

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu
Welt

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Welt

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Meistgelesene Artikel

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.