Landgericht  lehnt einen Antrag der Verteidigung auf Aussetzung des Verfahrens ab

Prozess um Mord in Bad Rehburg geht weiter

+
Laut Gericht ist möglicherweise erst im Mai mit einem Urteil zu rechnen.

Verden/Bad Rehburg. Der Mordprozess gegen einen Ex-Patienten des Maßregelvollzugs in Bad Rehburg wird in Verden wie geplant fortgesetzt.

Das Landgericht Verden lehnte am Mittwoch einen Antrag der Verteidigung auf Aussetzung des Verfahrens ab. Dies sei nur in Ausnahmefällen vorgesehen, begründete der Richter die Entscheidung.

Die Verteidigung hatte ihren Antrag mit dem Verweis auf neu aufgetauchte Klinik-Unterlagen über den Angeklagten gestellt. Diese müssten sorgfältig ausgewertet werden. Das Gericht sah diese Möglichkeit auch ohne Prozessaussetzung als gegeben an. Laut Gericht ist möglicherweise erst im Mai mit einem Urteil zu rechnen.

In dem Prozess muss sich ein 49 Jahre alter, in den Maßregelvollzug in Bad Rehburg eingewiesener Vergewaltiger verantworten, weil er bei einem Ausgang im September 2015 die 23-jährige Judith Thijsen ermordet haben soll. Die Polizei hatte die Einrichtung wegen des Verdachts auf zurückgehaltene Unterlagen durchsucht. Der leitende Arzt, der auch Vollzugsleiter in Bad Rehburg ist, wurde mittlerweile freigestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 
Politik

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali
Karriere

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind
Politik

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Meistgelesene Artikel

Autoscooter-Diebe stellen sich der Polizei

Autoscooter-Diebe stellen sich der Polizei

Reitturnier zum Jubiläum

Reitturnier zum Jubiläum

Bekifft mit dem Motorrad unterwegs

Bekifft mit dem Motorrad unterwegs

Wetterexperte Manfred Kettel sieht aktuelle Lage entspannt

Wetterexperte Manfred Kettel sieht aktuelle Lage entspannt

Kommentare