Familie Siemann spendet Hauptgewinn 

17.100 Euro für Kinder im Landkreis Nienburg

+
Engagieren sich gemeinsam für Kinder in der Region (von links): Frank Brümmer, Heinrich Eggers, Jürgen Folk, Jutte Siemann, Frank Lehmeier und Werner Siemann vor dem Dacia Duster, der jetzt gespendet wurde.

Landkreis Nienburg - Kindern und Jugendlichen in der Region  zu helfen, sie zu fördern und auch zu integrieren. das war das Ziel der Nienburger Bürgertombola, die ein tolles Ergebnis erzielt hat. 

Da war Werner Sieman erst einmal platt. Er selbst hat als Capitän des Offzier-Corps der Bürgerkompanien – besser bekannt als „Blaue Garde“ – für den Losverkauf während der zweiten Nienburger Bürgertombola geworben. Und schließlich hat er den Hauptgewinn gewonnen.

„Meine ganze Familie war perplex, als wir am Abend des Zapfenstreichs hörten, welches Los gewonnen hatte“, erinnert sich Siemann. Das mussten sie erst mal sacken lassen. Doch schnell war sich einberufenen Familienrat, bestehend aus Ehepaar Jutta und Werner Siemann sowie ihren Kindern, einig: Wir brauchen momentan kein Auto, wir haben alle eins. Daher haben sie entschieden, den Dacia Duster zu spenden und damit den Erlös der Bürgertombola erheblich aufzubessern.

Autohaus Schlesner kauft Dacia zurück

Direkt begeistert von dieser Idee war auch Frank Brümmer, Geschäftsführer des Autohauses Schlesner. Aus dessen Bestand stammte der Geländewagen, den das Autohaus nun gerne zurückkauft. Durch diesen Deal war es Familie Siemann am gestrigen Dienstag möglich, 10.000 Euro an das Projekt „Für die Kinder unserer Region“ zu übergeben. Zusammen mit dem Reinerlös der rund 12.500 verkauften Tombola-Lose wurden dadurch 17.100 Euro für den guten Zweck gesammelt. Ein Ergebnis, das Werner Siemann sehr freut: „Etwas besseres hätte für das Projekt nicht passieren können.“

Gute Stimmung bei Losverkauf

Empfänger bei der gestrigen Spendenübergabe waren Heinrich Eggers als Vorsitzender des Fördervereins der Tafel und der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Frank Lehmeier. Beide Organisationen sowie die „Blaue Garde“ selbst unterstützen mit dem Geld verschiedene Aktionen für Kinder, die alle unter dem Motto der Tombola „Helfen, Fördern, Integrieren“ zusammengefasst werden.

Konkret finanziert werden sollen mit dem Gewinn etwa das Kinderfrühstück der Tafel und das Projekt „Lernschritte“, an dem sich auch die Bürgerstiftung beteiligt.

Aber nicht nur aufgrund des hohen Erlöses sei die Bürgertombola ein Erfolg gewesen, berichtet Jürgen Folk, der als zweiter Capitän der „Blauen Garde“ die Aktion mitorganisiert hatte. „Das war eine tolle Zeit. Mehr als 50 freiwillige Helfer haben sich im Vorfeld des Scheibenschießens am Verkauf beteiligt und die Menschen waren auch bereit, zu kaufen“, sagte er. Fast 20 Mal wurde die Verkaufsbude im Mai und Juni auf dem Nienburger Wochenmarkt geöffnet. Immer herrschte dort eine gute Stimmung. Gerne blieben die Passanten stehen, erwarben Lose und kamen mit den Verkäufern ins Gespräch. Die Idee, Kinder und Jugendliche im Landkreis Nienburg zu fördern, kam gut an.

Daher beteiligten sich manche Losverkäufer sogar mehrfach an der Aktion und entpuppten sich als echte Verkaufstalente, erinnerte sich Folk. Gemeinsam etwas für die Region zu tun, hat alle Freiwilligen verbunden. Daher ist es auch Siemanns nicht schwer gefallen, das Auto zu spenden, sagt Werner Siemann: „Es ist schön, mal etwas gewonnen zu haben. Es macht aber auch Spaß, helfen zu können.“

jom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter
Boulevard

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis
Karriere

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?
Politik

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

22 Jahre alter Nienburger betrügt im Netz

22 Jahre alter Nienburger betrügt im Netz

13 neue Brandschützer in der Samtgemeinde Hoya

13 neue Brandschützer in der Samtgemeinde Hoya

Einbruch in Sparkassen-Filiale in Wietzen

Einbruch in Sparkassen-Filiale in Wietzen

Indoorplantagen-Prozess: Zweimal Bewährung

Indoorplantagen-Prozess: Zweimal Bewährung

Kommentare