Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung 

Leicht verletzte Person bei Verkehrsunfall in Husum 

Husum - Am Freitagmorgen kam es in Husum zu einem Auffahrunfall. 

Als eine 19-jährige Rehburgerin am am Freitag gegen 07.28 Uhr,  beabsichtigte mit einem Pkw von der "Rehburger Straße" (Ortsdurchfahrt) nach links in die Straße "Zum Hahnenkamp" einzubiegen kam es zu einem Verkehrsunfall. 

Vor dem Abbbiegemanöver musste sie aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt halten. Eine nachfolgende 58-jährige Frau aus Wiedenbrügge übersah diese Situation und fuhr von hinten mit ihrem Pkw auf den der Rehburgerin auf.

Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Die Rehburgerin wurde leicht verletzt, eine sofortige Hinzuziehung eines Rettungswagens war nicht notwendig.

Gegen die Frau aus Wiedenbrügge wurden ein Verkehrsordnungswidrigkeiten- sowie ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus
Mehr Sport

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever
Politik

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß
Politik

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Meistgelesene Artikel

Ruderverein Hoya weiht Terrasse ein und schickt drei neue Boote auf Jungfernfahrt

Ruderverein Hoya weiht Terrasse ein und schickt drei neue Boote auf Jungfernfahrt

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Grafschaft Hoya nimmt an Pilotprojekt „EnergieMonitor“ teil

Grafschaft Hoya nimmt an Pilotprojekt „EnergieMonitor“ teil

Kommentare