Weihnachtslieder singen und Spendenübergabe in Markloher Kirche

Marklohe: 35.000 Euro zugunsten der ALS-Forschung übergeben

+
Marja-Lisa Völlers und Maik Beermann überreichten mit Irmgard und Günter Tonn (vorn) Spendenschecks über je 17 500 Euro an Prof. Dr. Petri und Ingrid Haberland: (v.l.) Wilfried Weiß, Irmgard Tonn, Marja Völlers, Prof. Susanne Petri, Maik Beermann und Ingrid Haberland.

Marklohe - Bernd Andermann. Von besonders harmonischer Stimmung waren das Singen von Weihnachtsliedern und die Übergabe von Spendengeldern in Höhe von 35.000 Euro an die Forschung Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) der Medizinischen Hochschule (MHH) Hannover sowie an die Deutsche Gesellschaft für Muskelerkrankungen in der Markloher Kirche geprägt.

Wilfried Weiß, ein guter Freund des an ALS erkrankten Günter Tonn hatte eigens für diesen Abend ein Weihnachtsliederheft mit 28 bekannten Weihnachtsliedern zusammengestellt und es mit Unterstützung von Sponsoren, Firmen und Betrieben in einer Auflage von 5.000 Exemplare drucken lassen. 

Für die Unterstützung, die er dabei erhalten hatte, bedankte er sich ausdrücklich. Ebenso dankte Wilfried Weiß Pastorin Gabriele Matthias sowie den zahlreichen Helfern, die mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Glühwein für das Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt hatten. Diese konnten sich die Leckereien gegen eine Spende für die ALS Stiftung schmecken lassen.

Musikalisch wurde das Singen an der elektronischen Orgel von Lutz Schwill und von seinem Sohn Jan an Saxophon und Flöte begleitet.

Pastorin Gabriele Matthias zeigte sich in ihrer Begrüßung mehr als beeindruckt, denn das Gotteshaus war bis auf den letzten Platz besetzt. „Singen macht Mut und ist Balsam für die Seele“, sagte die Pastorin und erklärte, dass Gott den Menschen besonders nah sei, wenn Weihnachtslieder gesungen würden.

Zu den zahlreichen Besuchern gehörten auch Gäste aus den benachbarten Orten und aus Nienburg. Das Publikum hatte an der Eingangstür der Kirche Klebepunkte erhalten, mit denen es seine Lieblingsweihnachtslieder an einer Stellwand markieren konnte. Bei dieser Auswahl belegte den ersten Platz: „O du fröhliche“, gefolgt von „We wish you a merry Christmas“, bis hin zu „Tochter Zions freue dich“. 

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Bekanntgabe und Übergabe der Spendenschecks, welche die beiden Bundestagsabgeordneten Marja-Lisa Völlers (SPD) und Maik Beermann (CDU) unter großem Beifall an Professor Dr. Susanne Petri von der Neurologischen Klinik der MHH und an Ingrid Haberland von der Deutschen Gesellschaft für Muskelerkrankungen überreichten. Die beiden Vertreterinnen waren sichtlich gerührt von der Spendensumme in Höhe von 35.000 Euro.

Das Geld stammt von den verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen die in den vergangenen Monaten durchgeführt wurden sowie von Privatpersonen, Firmen und Betrieben, die dazu beitragen wollen, dass die ALS Erkrankung weiterhin erforscht werden kann. Marja-Lisa Völlers und Maik Beermann würdigten die Spendenaktion und bedankten sich auch im Namen ihrer verhinderten Bundestagskollegin Katja Keul (Grüne). Stellvertretend für ihren erkrankten Ehemann bedankte sich Irmgard Tonn abschließend noch einmal bei allen Beteiligten.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Drei Frauen in Nürnberg mit Stichen schwer verletzt

Drei Frauen in Nürnberg mit Stichen schwer verletzt
Auto

Das bringt das Autojahr 2019

Das bringt das Autojahr 2019
Geld

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"
Fußball

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Meistgelesene Artikel

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Heimatgefühl im Mali-Einsatz

Heimatgefühl im Mali-Einsatz

Schlägerei vor Nienburger Schnellimbiss

Schlägerei vor Nienburger Schnellimbiss

Landkreis: Menschenopfer in der Weser?

Landkreis: Menschenopfer in der Weser?

Kommentare