Band erinnert sich an Sieg im Jahr 2013

„Meilentaucher“ sind zurück beim „Rosa“-Wettbewerb

+
Die Musiker von „Meilentaucher“ haben heute ihr Video zum Song „Zu fliegen“ im Internet veröffentlicht. Darin sind sie zum ersten Mal selbst zu sehen.

Hoya - Von Vivian Krause. Das Sprungbrett genutzt haben die vier Jungs von „Meilentaucher“. Gingen sie vor fünf Jahren noch als „Rosa“-Sieger von der Bühne, haben sie sich jetzt von ihrem Schulbandnamen „JUST“ getrennt, deutsche Lieder zu ihrem Steckenpferd gemacht, drei neue Songs aufgenommen und das zweite Musikvideo rausgebracht.

Als Schülerband „JUST“ sind Hendrik Schumacher (Gesang, Gitarre), Sebastian Mayer (Gitarre), Jannis Klettke (Bass) und Julian Marz (Schlagzeug) bekannt geworden. In dieser Vierer-Konstellation spielen die in Hoya und Eystrup aufgewachsenen Jungs bereits seit sieben Jahren. Begonnen hat das „JUST“-Kapitel jedoch schon vor zehn Jahren. Damals als Arbeitsgruppe des Johann-Beckmann-Gymnasiums.

Beim „Rosa“ 2013, einem Musikwettbewerb des Rotary Clubs Bruchhausen-Vilsen, holte „JUST“ den Sieg. Unterstützt hatte die Jungs damals ihr Musiklehrer Ullrich Füller. Noch immer ist er „Coach und Freund“, sagt Hendrik Schumacher. Die Band sucht auch heute noch Rat bei ihm. „Wir sind dankbar dafür, dass er uns immer noch hilft.“

Der Sieg war für die Vier ein Sprungbrett, auch wenn Schumacher noch immer fassungslos ist, wenn er an den Moment zurückdenkt. „Das Gefühl werde ich nie vergessen. Wir haben nie mit dem Sieg gerechnet.“ Schumacher rät allen Nachwuchsmusikern: „Ihr solltet euch bewerben, weil es einen einfach weiterbringt.“

Songs mit deutschen Texten

Die einstige Schülerband spielt als „Meilentaucher“ nur noch Songs mit deutschen Texten. Dabei setzen die 19- bis 21-Jährigen auf Eigenkompositionen, gecovert wird nichts mehr. Die meisten Texte schreibt Gitarrist Sebastian Mayer. Er hat die Ideen, dann sprechen die Jungs gemeinsam über den Text. 

„Jeder gibt seinen Part dazu. Das macht es so abwechslungsreich“, sagt Schumacher. „Es geht um Themen unserer Generation. Feiern, Fallen, Freiheit“, zählt Schumacher auf. Die Vier nehmen sich aber auch gesellschaftskritische Themen vor.

Der Name „Meilentaucher“ passt laut Schumacher besser zu den deutschen Texten. Die Umbenennung sei ein Schritt in ein neues Kapitel. „Wir hoffen, dass unsere Fans diesen mitmachen.“ Zusätzlich zu regionalen Auftritten möchte die Band jetzt auch überregional Fuß fassen. „Das ist eine Chance, mehr Menschen mit der Musik zu erreichen“, sagt Schumacher.

Leben zwischen Hoya und Hannover

Aktuell schaffen es die Musiker, sich mindestens einmal die Woche zu treffen. Und das, obwohl sie nach der Schulzeit unterschiedliche Wege eingeschlagen haben. Noch leben alle zwischen Hoya und Hannover. Hendrik Schumacher absolviert eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann beim Theater Nienburg, Sebastian Mayer macht eine schulische Ausbildung in Hannover, Julian Marz studiert Wirtschaftswissenschaften in Hannover, und Jannis Klettke macht eine Ausbildung in technischem Produktdesign in Rethem. 

Früher haben sich die Musiker öfter getroffen, dafür sind die Probezeiten jetzt etwas länger. „Da muss man schon mal bis nachts durchziehen“, sagt Schumacher.

Als „JUST“ haben die Jungs die CD „Utopia“ herausgebracht. Als „Meilentaucher“ haben sie bis jetzt drei Singles aufgenommen. Dafür arbeiteten sie zehn Tage mit dem Produzenten Markus Gumball in einem Studio in Göttingen. Entstanden sind die Lieder „Hörst du mich“, „Artisten“ und „Zu fliegen“. Zum Titel „Hörst du mich“ haben die Jungs bereits ein Video veröffentlicht. Seit heute gibt es auch eins zum Lied „Zu fliegen“.

Erstes Video mit den Jungs

Im Song geht es um zwei Jugendliche, die dem Grau der Stadt und des Alltags entfliehen wollen und versuchen, unbeschwert die gemeinsame Zeit zu genießen. Das ist das erste Video, in dem die vier Jungs zu sehen sind. Nach der Arbeit im Studio, dem Songwriting und Videodreh sollen bald wieder Auftritte folgen. „Wir sind heiß darauf, mit den neuen Liedern rauszukommen“, sagt Schumacher. Er verspricht den Fans dabei aber auch ältere, eigene Songs zu spielen.

Auf der Bühne stehen die „Meilentaucher“ beim „H&P-Open Air“ am 19. August in Hoya. Heute Abend sind sie laut Schumacher beim „Rosa“-Wettbewerb in der Schulmensa in Bruchhausen-Vilsen – allerdings nicht auf, sondern vor der Bühne. Eine Hörprobe der Finalisten gab‘s für Schumacher schon: „Ich war von der muskalischen Qualität begeistert“, sagt er. Und gibt den fünf auftretenden Bands noch einen Rat mit auf den Weg: „Habt Spaß, seid ihr selbst, seid authentisch.“

Den Link zum Video gibt es auf:

www.meilentaucher.de

Alles zum „Rosa“ hier:

www.rotary-musikwettbewerb.de

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin
Technik

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung
Auto

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser
Technik

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Kommentare