Premiere von „Opstand in´t Huus Avendsünn“

Mörderisches Durcheinander bei der Theatergruppe Eitzendorf

+
Herr Rosenthal ist verwirrt: Warum wollen die drei Seniorinnen unbedingt ins Gefängnis?

Eitzendorf - Von Marion Thiermann. Nach einem Jahr Pause stehen sie nun wieder aus Spaß am Theaterspiel auf der Bühne. Die Theatergruppe Eitzendorf feierte am Samstagabend im örtlichen Gasthaus „Zur Post“ die Premiere von „Opstand in´t Huus Avendsünn“.

Die plattdeutsche Kriminalkomödie in drei Akten stammt aus der Feder von Helmut Schmidt aus Oldenburg. Die neun Laienschauspieler haben für ihren Auftritt seit Ende November geprobt. Gestylt von Monalisa Terra-Cordes und unterstützt von Gerd Cordes und Jan-Dirk Hopmann hinter den Kulissen sowie Souffleur Christian Hopmann strapazierten sie am Samstag die Lachmuskeln ihrer zahlreichen Zuschauer.

Das Stück handelt von den drei sehr unterschiedlichen rüstigen Damen Luise Steinbrenner, Hedwig von Rahden und Marga Bitternagel, die ihren Lebensabend in der Seniorenresidenz „Haus Abendsonne“ verbringen. Ihr Alltag ist geprägt von Volksmusik, die sie nicht mögen, und Gesellschaftsspielen, bei denen sie sich vor Langeweile um die Spielregeln streiten. Im Aufenthaltsraum gibt es kein Mineralwasser und erst das Essen – ständig gestampft und jeden zweiten Tag gibt es eine Plörre namens Kürbissuppe.

In dem Heim, für das sie viel Geld bezahlen, etwas zu ändern, scheint ihnen aussichtslos. Der barsche und geizige Heimleiter Andreas Treudler und seine Affäre, die Pflegekraft Angela Jancovic, handeln nach dem Motto „sparen, sparen, sparen“ – sogar Windeln werden auf der Heizung getrocknet.

Doch dann zieht der neue Bewohner Erwin Alberstedt in das Haus, nachdem er acht Jahre für Totschlag im Gefängnis gesessen hatte. Auch er ist von den Zuständen in der Seniorenresidenz schockiert, Marga und Hedwig eher davon, dass ein Mörder im Haus ist. Doch Luise findet das höchstinteressant, erzählt Erwin doch von wunderbaren Betten, einer eigenen Kammer, Kinosaal und ab und an Konzerten und Mineralwasser in Massen! „Ein Paradies war das auch nicht, aber immerhin besser als hier“, ist er sich sicher.

Sie feierten eine gelungene Premiere: (von links) Maria Wascher, Torsten Henkel, Sven Koldehofe, Ingrid Cordes, Hauke Stöven, Anja Hopmann, Stefanie Rippe, Ehler Gansbergen und Annelore Bohlmann.

Die drei Damen schmieden einen Plan. Um den Rest ihres Lebens im Gefängnis zu verbringen, müssen sie zu 15 Jahren Haft verurteilt werden. Da kommt doch wohl nur Mord in Frage. Ihre Lösung: Treudler und seine Affäre müssen weg. Sie ziehen Luises Enkel, den schwulen Biologiestudenten Bastian Steinbrenner, zurate. Wirkt Rattengift schnell genug oder sollte es doch Insulin sein? Vielleicht wäre die Treppe runterschubsen auch eine Option? Nein. Alles zu wage. Man könnte den Heimleiter noch retten.

Bastian und die gekündigte Pflegekraft Insa Harms bekommen mit, dass der Heimleiter mit Angela in Urlaub fahren will – auf Kosten des Hauses, damit die Ehefrau nichts merkt.

Als die drei Damen den Heimleiter mit einem Messer umbringen wollen, torkelt dieser blutend aus seinem Büro und stürzt vor ihnen tot zu Boden. Die Seniorinnen behaupten einfach, dass sie ihn umgebracht haben, gestehen die Tat, packen ihre Sachen für die Abreise und hoffen auf eine lange Haftstrafe.

Jetzt kommt Trubel auf die Bühne. Bastian ist schockiert: Seine Oma eine Mörderin? Niemals! Insa plagt das schlechte Gewissen, hat sie doch neben den Krankenkassen und dem Finanzamt über das falsche Spiel auch Treudlers Ehefrau über seine Affäre informiert. Zudem hat der ermittelnde Beamte, Herr Rosenthal, Zweifel. Die Aussagen von Luise, Hedwig, Marga und Erwin sind viel zu unterschiedlich.

Um die Wahrheit herauszubekommen, tischt Herr Rosenthal den Damen eine übertriebene Geschichte vom Gefängnis auf: Mit über 80 Jahren kämen sie auf die Pflegestation, dürften ihr Zimmer nicht verlassen und hätten keine Kontakte mehr. Doch gerade das wollen die Frauen ja nicht.

Theaterpremiere in Eitzendorf

Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann
Nach einem Jahr Spielpause standen am Samstag wieder die Theaterspieler aus Eitzendorf auf der Bühne und feierten im Gasthaus "Zur Post" Premiere mit dem Stück "Opstand in’t Huus Avendsünn", einer Kriminalkomödie in drei Akten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Marion Thiermann

Ein heilloses Durcheinander startet, einer schiebt die Tat auf den anderen. Doch wer hat den barschen Heimleiter Andreas Treudler nun wirklich umgebracht? Das erfahren die Zuschauer in zwei weiteren Vorstellungen der Theatergruppe.

Die Gäste am Samstag jedenfalls waren von der Darbietung begeistert und belohnten die Schauspieler, die alle namentlich von Christian Hopmann vorgestellt wurden, mit tosendem Applaus für die gelungene Premiere. Im Anschluss wurde noch zu Musik von Pascal Schröder aus Eitzendorf gefeiert und getanzt.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Welt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London
Reisen

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt
Reisen

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Meistgelesene Artikel

17.100 Euro für Kinder im Landkreis Nienburg

17.100 Euro für Kinder im Landkreis Nienburg

Warmser Wies’n: Ausgelassene Stimmung, leckeres Bier und bayrische Musik

Warmser Wies’n: Ausgelassene Stimmung, leckeres Bier und bayrische Musik

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

„Conquest of Mythodea“ ist ein großes Spiel

„Conquest of Mythodea“ ist ein großes Spiel

Kommentare