Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße 10

Ab Montag Vollsperrung zwischen Rehburg und Winzlar

Landkreis - Im Zuge der Kreisstraße 10 beginnen ab Montag, 21. August, die Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung und die Radweginstandsetzung im Abschnitt vom Ortsausgang Rehburg bis zum Ortseingang Winzlar (Straße „Auf der Höhe“), teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg, mit.

Die Asphaltschichten der Fahrbahn sowie Teilabschnitte des Radweges werden erneuert beziehungsweise instandgesetzt. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der Baustrecke ausgeführt. Die Ortsdurchfahrten Rehburg und Winzlar der K10 sind von der Maßnahme nicht betroffen. Von der B411 beziehungsweise von der L370 kann die K10 bis zur Baustelle befahren werden.

Ein Befahren der Baustrecke ist wegen der geringen Fahrbahnbreite nicht möglich. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

Wie werde ich Gärtner/in?

Wie werde ich Gärtner/in?

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder
Fußball

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Abschluss des 40. Kreisjugendzeltlagers: Alles muss ein Ende haben

Abschluss des 40. Kreisjugendzeltlagers: Alles muss ein Ende haben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.