„Crazy Black Sheep“ reisen mit den Zuschauern in 80 Minuten um die Welt

Nach Afrika, Indien und Hawaii in einer Aufführung

+
Die Mitglieder der Jugendgruppe verblüfften die Zuschauer mit immer anderen Kostümen. ·

Hoya - Von Jana Wohlers. Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum.

Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern.

Sie nahmen ihre Gäste mit auf eine bunte Weltreise – von Afrika und Indien über Hawaii, Paris und New York bis hin in die kalte Arktis und das historische Ägypten war fast jede Stadt, jedes Land und jede Kultur vertreten. Der Eingangsbereich des Kulturzentrums führte die Besucher in einen aufwendig gestalteten Dschungel und Kerzenschein geleitete sie zu den Sitzplätzen.

Die Räume des Gemeindezentrums schmückten zahlreiche Dekorationen. Während die Wände abwechselnd mehrere Länder und ihre Merkmale symbolisierten, zierten jeden Tisch Dekorationen im eigenen Stil, zu denen unter anderem afrikanischen Figuren und Polarbären zählten. Auch das Repertoire des etwas mehr als 80 Minuten füllenden Programms überzeugte durch seine Vielseitigkeit.

Ein Sketch, der die Probleme mit schwierigen Kunden im Reisebüro humorvoll auf die Schippe nahm, leitete in den Abend ein. Es ging um einen jungen Mann, der Besuch von seiner Schwiegermutter erwartet und ihre Reiseroute geplant haben möchte. Nach zahlreichen Versuchen seitens der Reisebüro-Angestellten legt der Mann seine Karten offen: Die Rückfahrt solle bitte schnell und ohne Probleme verlaufen, währen die Hinfahrt ruhig kompliziert und nervenaufreibend seien dürfe.

Ein weiterer Sketch handelt von einem Ehepaar (Pascal Küttner und Ulrike Rangnittin) in den Flitterwochen und bot der vierten Frühlingsshow der „Crazy Black Sheep“ eine Art äußeren Rahmen. Die dominante Ehefrau („Schaaatz?“) und ihr gutmütiger Mann („Ja, Schatz?!“) beschließen, auf Weltreise zu gehen, und lernen dabei nicht nur die unterschiedlichsten Orte, sondern auch den Ehepartner auf witzige Weise besser kennen. Der Sketch diente als Überleitung zu einem neuen Reiseziel des Abends.

"Crazy Black Sheep" in Hoya

Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers
Eisbären auf den Tischen, Palmen an den Wänden und ein dichter, grüner Dschungel – die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Crazy Black Sheep“ präsentierte gestern und am Sonnabend ihre vierte Frühlingsshow im evangelischen Gemeindezentrum. Unter dem Motto „… in 80 Minuten um die Welt …“ wussten die jungen Tänzer, mit aufwendigen Choreografien, Sketchen und Medleys die mehr als 100 Zuschauer zu begeistern. © Jana Wohlers

Die Schauspieler wussten, die Lachmuskeln der Besucher mit viel Humor, Ironie und Witz zu trainieren. Mit zahlreichen, eigens zusammengestellten Tänzen und Choreografien zeigten die Mitglieder der Gruppe die ganze Bandbreite des Tanzsports. Sie präsentierte ihre Bewegungen professionell, solo, im Duett und in Formation. Sie zeigten sich auch bei der Zusammenstellung verschiedener Tanzarten und kultureller Besonderheiten überaus kreativ. Beeindruckend waren die unterschiedlichen Kostüme, die die Jugendlichen in ihrer Show zeigten. Mal traten sie in Hawaiihemden und mit Cocktails auf die Bühne, dann wiederum in Netzstrümpfen und hautengen Kleidern.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder
Fußball

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer
Reisen

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg
Karriere

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Meistgelesene Artikel

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Führse-Brücken in Nienburg: Neue Entwicklung in unendlicher Geschichte

Führse-Brücken in Nienburg: Neue Entwicklung in unendlicher Geschichte

Kaffkieker fährt Pfingsten

Kaffkieker fährt Pfingsten

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Kommentare