Zwei Verletzte

B6 nach Unfall zwischen Nienburg und Linsburg für zwei Stunden gesperrt

Nienburg/Linsburg - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montag auf der Kreuzung Bundesstraße 6/Kreisstraße 4 zwischen Linsburg und Husum gekommen. Die Aufräumarbeiten erforderten, dass die Bundesstraße in Richtung Nienburg von etwa 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr voll gesperrt war.

Ein Pickup wollte die Kreuzung aus Richtung Neustadt kommend überqueren, berichtete die Feuerwehr am Montag. Dabei wurde er seitlich von einem Kleinwagen getroffen, der auf der Geradeausspur fuhr, auf der Kreuzung aber unvermittelt in Richtung Linsburg abbog.

Der Fahrer des Kleinwagens, ein 58 Jahre alter Mann aus Porta Westfalica, habe durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen erlitten. Der Fahrer des Pickups, ein 42-Jähriger aus Hannover, wurde nur leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Gegen 18.30 Uhr waren die Fahrzeuge geborgen und die in Folge des Unfalls verschmutzte Fahrbahn gereinigt. Der Verkehr in Richtung Nienburg konnte dann wieder freigegeben werden.

ml

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin
Technik

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung
Auto

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser
Technik

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Samtgemeinde favorisiert weiterhin Wechold als Standort für Umspannwerk

Samtgemeinde favorisiert weiterhin Wechold als Standort für Umspannwerk

Kommentare