Nato-Übung in Hoya

1 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
2 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
3 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
4 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
5 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
6 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
7 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.
8 von 66
Bei einer Nato-Übung testeten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW), der Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste den Ernstfall. Auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya wurde ein Eisenbahnunglück dargestellt.

Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW), den Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste übten jetzt im Rahmen einer Nato-Übung gemeinsam auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya. Angenommen wurde ein Eisenbahnunglück bei dem aus zwei Waggons Verletzte gerettet werden mussten. Einer der Wagen war umgestürzt und ein Kesselwagen brannte Es galt Verletzte aus den Waggons zu retten und rettungsdienstlich zu behandeln, während andere Einsatzkräfte das künstliche „Feuer“ löschten. Die gestellten Übungslagen bewältigten die Einsatzkräfte in guter Zusammenarbeit, sodass die Verantwortlichen ein positives Fazit ziehen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nienburg

Handwerkertag in Schweringen

Der Heimatverein veranstaltete am Sonntag einen Handwerkertag in Schweringen. Auf dem Gelände der Liegenschaften des Vereins „Am alten Spritzenhaus“ …
Handwerkertag in Schweringen
Nienburg

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Die Abrissarbeiten an der Alten Molkerei an der Lindenallee in Hoya sind in den letzten Zügen. Was noch steht und auch stehen bleibt, ist das …
Abriss der Alten Molkerei in Hoya
Nienburg

Sturm verwüstet Gemeinden im Landkreis Nienburg

Unwetter verursachten am Donnerstag in mehreren Gemeinden des Landkreises Schäden.
Sturm verwüstet Gemeinden im Landkreis Nienburg
Reisen

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Venedig ist rundum ein Erlebnis, doch oft reicht die Zeit nicht aus, um wirklich alles zu begutachten. Finden Sie hier eine Auswahl der besten …
Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Meistgelesene Artikel

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Zur Feier erklingt der „Hubertusmarsch“

Zur Feier erklingt der „Hubertusmarsch“