Kakao à la Kirsch-Praline und andere

Neue Getränke-Trends auf Weihnachtsmärkten

+
Michael Ott bietet ein Getränke-Trends an: Jägermeister und und Kirschlikör gehören auf dem Weihnachtsmarkt in dieser Saison in den Kakao.

Nienburg - Von Johanna Müller. Es muss nicht immer Glühwein sein. Das wird in diesem Jahr beim Gang über den Weihnachtsmarkt besonders deutlich. Der aktuelle Trend geht zu Kakao mit Schuss – und das in ganz unterschiedlichen Varianten.

„Mon Cherie“ ist eine Geschmacksrichtung, die an der Bude von Wendlers Bauernhaus auf dem Nienburger Weihnachtsmarkt angeboten wird. Dies sei ein echter Verkaufsschlager, weiß Michael Ott. „Nur mit Glühwein und Kakao kommt man nicht mehr weit“, berichtet der Gastronom während er Kirschsirup am Rand eines Glases verteilt. 

Das ist die Grundlage für den Drink. Dazu kommt noch Kakao, ein Schuss Kirschlikör und etwas Sprühsahne, die selbstverständlich auch mit Kirschsirup verfeinert wird. Schön anzusehen ist dieser Trend – und er schmeckt den Kunden auch. Eben ganz wie die Praline, die der Kreation ihren Namen gegeben hat.

Von Süßigkeiten bis zum Kräuterschnaps

Weitere Naschereien waren Vorbild für die Kakao-Varianten. So stehen etwa die Sorten „Bounty“ und „After Eight“ ebenfalls auf der Karte. Gerne probieren die Weihnachtsmarkt-Besucher auch einen Kräuterlikör-Klassiker, der – glaubt man dem Trend-Buschfunk – in dieser Saison unbedingt in die Tasse gehört: Jägermeister ist der Zusatz, der momentan die Buden erobert. Etwas verblüfft wirken manche Kunden zwar, als sie dieses Angebot zum ersten Mal sehen. Doch viele testen diese Mischung und kommen gerne wieder, berichtet Ott.

Mit Sahne wird die Jägermeister-kakao-Mischung verfeinert.

Der Kakao mit Jägermeister ist im Gegensatz zum puren Original eher mild. Wie heiße Schokolade mit Kräutern, beschreiben ihn die Probanten. Schwer zu definieren sei der Geschmack, der aber gut ankommt. Auch wer nicht so gerne Kräuterschnaps trinke, solle den Trend probieren, ist die Empfehlung der Schausteller.

Neuem eine Chance geben

Aber auch der Glühwein kommt im etwas anderen Gewand noch einmal als Trend-Getränk daher. „Glühsecco“ ist die Neuheit im Nienburger Winterwald. Der „warme Sprudelige“ peppt das Image des Glühweins etwas auf und bringt Abwechslung auf die Getränke-Karte.

Prost: Gemeinsam werden neue Trends probiert.

Also, nicht nur die Klassiker können die Hände und den Geist warm halten. Die aktuellen Trends haben eine Chance verdient – auch wenn sie bei einem Weihnachtsmarkt-Bummel eher nebensächlich sind. In gemütlicher Runde zusammen zu sein ist und bleibt das Schönste. Mit leckeren Neuheiten macht ein solcher Besuch dann aber noch mehr Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren

Nienburg

Triatholon beim TSV Eystrup

Triatholon beim TSV Eystrup
Welt

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Politik

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu
Welt

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Meistgelesene Artikel

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Zur Feier erklingt der „Hubertusmarsch“

Zur Feier erklingt der „Hubertusmarsch“

Kommentare