Neuer dynamischer Poller in Nienburgs Fußgängerzone

Diesmal elektrisch

+
Noch bewegungslos: Eine defekte Steuereinheit bremst den neuen Poller aus.

Nienburg - Von Leif Rullhusen. Der hydraulische Poller in Nienburgs Fußgängerzone war ein Flop. Er war ein Fehlkauf. Weil er sich nämlich viel zu wenig bewegte, verklebte die Hydraulik.  

Nach gut fünf Jahren ruhte die dynamische Straßensperre dauerhaft im Erdreich der Langen Straße – seit einem Jahr. Ein mit Muskelkraft aus einer Erdhülse zu nehmendes Vierkantstahlrohr ersetzt die anfällige Technik seit dem. Auch deren Tage sind gezählt. Nicht, weil sie nicht funktionierte, sondern weil nun wieder ein vollautomatischer Poller den Kraftfahrzeugdurchfluss auf der Langen Straße regeln soll. Jetzt allerdings elektrisch und nicht mehr hydraulisch. Mit dieser Technik – so verspricht der Hersteller – soll er auch bei seltener Nutzung zuverlässig arbeiten.

Ende vergangener Woche baute eine Firma den Poller ein. Knapp 11 000 Euro dürfte die Stadt dafür etwa bezahlen. „Genau kann ich das nicht sagen, da wir noch keine Rechnung haben. Die Kosten werden sich aber im geplanten Rahmen bewegen“, berichtet Stefan Steinbeck vom Fachbereich Stadtentwicklung. Bisher rührt sich das nagelneue Stück allerdings nicht. Eine Steuereinheit ist defekt. Die muss der Hersteller noch auswechseln.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier
Geld

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt
Reisen

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Leben

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Meistgelesene Artikel

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Kommentare