Internetportal Mittelweser-Events ist freigeschaltet

Kunst bis Sport auf einen Klick

+
Jörg Meyer zeigt die Landkarten-Funktion der Seite. Dort sind Veranstaltungen geografisch sortiert.

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Wie vielfältig der Kreis Nienburg mit all seinen Vereinen und Gruppen, seinen Kulturtreibenden und Künstlern ist, soll ab sofort auf einen Blick sichtbar werden. Ein neues Internetportal stellt Veranstaltungen in der Region vor und bietet einen Überblick.

Mittelweser-Events nennt sich die Präsenz, die von Nolis erstellt, von der Stadt Nienburg betrieben. Helfen sollen die Seiten in erster Linie Anbietern und Organisatoren von Veranstaltungen jeglicher Art. Egal ob es Theater oder Musik ist, Kunst, Sport oder ein Volksfest – willkommen ist fast alles. Wichtig ist nur: Es muss öffentlich sein.

Besprochen hatten die Idee Jörg Meyer vom Nienburger Kulturamt und Bernd Heckmann von Avacon. Die Region kulturell zu stärken, war das Hauptziel. Als Partner hatten beide schon häufiger zusammengearbeitet. Nun unterstützt Heckmanns Arbeitgeber auch das jüngste gemeinsame Kind finanziell. Aufgefallen war ihnen auch, dass es nicht selten aufwändig war, sich kurz und prägnant über entsprechende Angebote zu informieren. „Um das Angebot zu erschließen, musste man sich bislang durch verschiedene Seiten klicken“, erläutert Meyer. Das soll nun ein Ende haben.

Basierend auf der Nolis-Datenbank, die Vereinen und anderen Veranstaltern schon lange zur Verfügung steht, aber eben nicht im einheitlichen Rahmen Wissenswertes weitergab. Nun sollen klare Richtlinien dem Ganzen eine Struktur verleihen. Wer etwas einstellen möchte, sollte ein ansehnliches Foto haben, einen guten Text sowie die wichtigsten Informationen, wie Ort und Veranstalter. Alles, was reinkommt, filtern die Redakteure bei Nolis, der Mittelweser-Touristik und im Nienburger Rathaus. „Wir erwarten schon eine gewisse Qualität“, sagt Meyer. Aus der Verantwortung sind die Organisatoren damit aber noch nicht. Ob sie Bilder oder Textmaterial beispielsweise verwenden dürfen, liegt immer bei ihnen, betont der stellvertretende Theaterleiter.

Die Mittelweser-Touristik (MWT) ist mit im Boot, weil eine gute Fülle an Unterhaltungsmöglichkeiten eben auch für ihren Zweig interessant ist. Ob sich Touristen für den Kreis Nienburg, dessen Nachbarschaft oder eine ganze andere Region entscheiden, hänge auch ganz klar von kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen ab, betont MWT-Geschäftsführer Martin Fahrland. So soll die Seite auch überregional an Bedeutung gewinnen. So öffentlich die Veranstaltungen sein sollen, ist auch die Seite. Wer etwas beitragen kann, sollte sich an die Verantwortlichen wenden. Alle Daten finden sich auf der Seite.

www.mittelweser-events.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB
Genuss

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Mehr Sport

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain
Boulevard

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Polizei nimmt Tankstellenräuber in Loccum fest

Polizei nimmt Tankstellenräuber in Loccum fest

Aus Real in Nienburg wird Kaufland

Aus Real in Nienburg wird Kaufland

Celler Straße und B 214 werden voll gesperrt

Celler Straße und B 214 werden voll gesperrt

Kommentare