Aggressiv im Krankenhaus 

Nienburg: 33-Jähriger verletzt Polizeibeamten nach Drogen-Fahrt

Nienburg - Aggressiv und unkooperativ zeigte sich ein Nienburger gegenüber der Polizei. Er stand unter Verdacht, unter Drogeneinfluss Auto gefahren zu sein. 

In der Nacht zu Donnerstag gegen 1.30 Uhr wollten Nienburger Polizeibeamten den Fahrer eines BMW in der Nienburger Innenstadt kontrollieren. Nachdem der Fahrer mehrfach auf mehr als 100 Kilometer pro Stunde beschleunigte, konnte der SUV in der Wilhelm-Rothert-Straße gestoppt werden. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der 33 Jahre alte Fahrer zeigte eine Reihe von Auffälligkeiten, die auf einen möglichen Drogenmissbrauch hindeuteten. Da der junge Mann eine freiwillige Urinprobe ablehnte, entschieden sich die Polizeibeamten, eine Blutprobe entnehmen zu lassen. 

Auf der Fahrt zunächst zur Dienststelle und dann weiter zum Krankenhaus verhielt sich der Nienburger extrem aggressiv und unkooperativ den Beamten gegenüber. Im Krankenhaus ließ er die angeordnete Blutentnahme nicht zu und wehrte sich vehement dagegen. 

Durch Treten und Schlagen versuchte der Beschuldigte die Maßnahme zu verhindern. Nachdem der 33-Jährige festgelegt werden konnte, entnahm ein Arzt die Blutprobe. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, danach konnte er nach Hause entlassen werden. 

Bei dem Einsatz verletzte er einen 33-jährigen Polizeibeamten leicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Boulevard

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst
Boulevard

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst
Karriere

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?
Boulevard

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Kommentare