Für mehr Sicherheit in Brasilien

Brasilianische TÜV-Partner und Prüfer beeindruckt von deutschem System

+
Haben sich über die Unterschiede in ihren Ländern ausgetauscht (von links): Fabio da Silva Ferreira (BRTüV), Pedro Rauber (TÜV Nord), Marco Antonio Monteiro (3ª Visão), Michel Bertolino (Oxxy), Werkstattleiter Oliver Staak, Werkstattmeister Bernd Pardun (beide Autohaus Südring) und Luiz Henrique R. Marques (3ª Visão).

Nienburg - Von Leila Endruweit und Johanna Müller. Einen Einblick in deutsche Sicherheitskontrollen erhielten jetzt Besucher aus Brasilien. Denn was in der Bundesrepublik selbstverständlich ist, gibt es in dem südamerikanischen Land bisher nicht: die regelmäßige Hauptuntersuchung für Autos.

„Nur wer sein Auto ummeldet, muss zu einer Untersuchung bei einer staatlichen Organisation. Wer 20 Jahre lang das gleiche Auto fährt, wird gar nicht kontrolliert“, erklärt Pedro Rauber vom TÜV Nord in Nienburg. Der gebürtige Brasilianer arbeitet als Sachverständiger an der TÜV- Station am Berliner Ring und hat den Gästen eine Woche lang den Einblick in seine Arbeit ermöglicht.

Mit dabei war sein Kollege Fabio da Silva Ferreira vom BRTüV, der Außenstelle des TÜV Nord in Brasilien. Er hatte Vertreter des Unternehmens 3ª Visão dabei, die als Pioniere der technischen Überprüfung in Brasilien gelten. Seit 1992 bieten die Mitarbeiter diesen Service an. Allerdings nicht, um die Fahrtüchtigkeit der Autos zu bescheinigen. Vielmehr geht es bei den Prüfungen darum, geklaute oder manipulierte Teile zu entdecken. Das Ziel der Partnerschaft zwischen der TÜV Nord Gruppe und 3ª Visão ist es daher, die in Deutschland bereits angebotenen Dienstleistungen an Brasilien anzupassen.

Luiz Henrique R. Marques, Geschäftsleiter von 3ª Visão, erklärt, dass in Brasilien zurzeit nur eine technische Überprüfung mit Schwerpunkt auf der Legalität des Fahrzeugs erfolgt. Dabei wird etwa untersucht, ob es bereits einen Unfall erlitten hat oder ob es gestohlen wurde. „Was wir jetzt nach Brasilien bringen wollen, ist eine Inspektion, die auf die Sicherheit des Fahrers abzielt. Wir wollen den Zustand des Autos überprüfen, um eine Garantie über die Unversehrtheit von Insassen des Fahrzeugs zu geben“, sagt Marques.

Schon jetzt hat 3ª Visão 220 Franchise-Nehmer in ganz Brasilien, berichtet der technische Leiter Marco Antonio Monteiro. „Auf lange Sicht wünschen wir uns, den neuen Service an allen Stationen zu einführen. Es wird eine Mischung aus den beiden Diensten sein – die technische Überprüfung, die wir bereits anbieten, und die Sicherheitsüberprüfung“, sagt Monteiro.

Nach Nienburg gekommen war auch der Leiter für Technologie und Marketing der Oxxy Group Michel Bertolino. Sein Anliegen war es, die vom TÜV verwendete Software zu verstehen.

Insgesamt zeigten sich die Gäste beeindruckt von der deutschen Struktur. Dass es regelmäßige und vor allem unabhängige Hauptuntersuchungen gibt, begrüßen alle. Als zu streng empfinden sie diese Auflagen nicht, sondern als sehr sinnvoll.

Wie das Zusammenspiel zwischen den Prüfern und den Werkstätten in der Region abläuft, verdeutlichte ihnen ein Besuch im Autohaus Südring. Dort erhielten sie einen Einblick in die TÜV-Prüfstelle und die Werkstatt. Täglich werden am Südring Hauptuntersuchungen durchgeführt, berichtet Werkstattleiter Oliver Staak. „Die Kunden schätzen es, dass ihr Fahrzeug bei uns vom TÜV geprüft wird und eventuell entdeckte Mängel direkt von uns repariert werden“, sagt der Fachmann.

Dass diese Bereiche zwar zusammenarbeiten, aber von einander strikt getrennt sind, findet da Silva Ferreira vom BRTüV besonders wichtig. Darin sieht er einen wichtigen Aspekt und eine Vorbildfunktion im deutschen System: „Bei uns in Brasilien hat ein Mechaniker keinen guten Stand. Die Menschen vertrauen ihnen nicht. Mit unabhängigen Prüfungen wollen wir das verbessern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg
Fußball

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1
Politik

Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei

Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Boulevard

Prinz Harrys Schwiegermutter wieder in London

Prinz Harrys Schwiegermutter wieder in London

Meistgelesene Artikel

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Kommentare