Polizei sucht Zeugen 

Nienburg: Nächtlicher Einbruch in Elektrofachgeschäft

Nienburg - Mehrere Mobiltelefone haben Unbekannte in der Nacht zu Montag aus einem Elektrofachgeschäft in Nienburg gestohlen.

Die Einbrecher haben am späten Sonntagabend den Alarm des Fachmarktes an der Oyler Straße in Nienburg ausgelöst. Gegen 23.35 Uhr rückten daher mehrere Fahrzeuge der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg aus. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung.

An dem Geschäft angekommen stellten die Beamten fest, dass unbekannte Täter mit Gehwegplatten eine Scheibe eines Nebeneinganges zertrümmert hatten. Nachdem sie so in das Geschäft gelangten, brachen sie zielgerichtet Schränke auf und entwendeten daraus diverse Mobiltelefone sowie Zubehör, erklärt die Polizei. 

Trotz zeitnahem Eintreffen der Polizei waren die Täter bereits geflüchtet. Die spezialisierte Tatortgruppe der Polizei sicherte Spuren und leitete ein Strafverfahren gegen Unbekannt ein. Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Nienburg unter Tel. 05021/97780 entgegen.

jom

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik

Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik
Politik

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Pendler-Entlastung

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Pendler-Entlastung
Welt

Ein Jahr im Packeis: Forschungsschiff "Polarstern" startet

Ein Jahr im Packeis: Forschungsschiff "Polarstern" startet
Politik

Zehntausende beteiligen sich an Klima-Demos in Deutschland

Zehntausende beteiligen sich an Klima-Demos in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Politik und Verwaltung uneinig über Brückengeländer

Politik und Verwaltung uneinig über Brückengeländer

Stolzenau: Kurioser Drogenfund

Stolzenau: Kurioser Drogenfund

Altstadtfest Nienburg: Bußgeld für weggestellte Glasflaschen 

Altstadtfest Nienburg: Bußgeld für weggestellte Glasflaschen 

Mehrere hundert Reisende hängen zwischen Hannover und Nienburg fest

Mehrere hundert Reisende hängen zwischen Hannover und Nienburg fest

Kommentare