Scheibe mit Stein eingeworfen

Einbruch in Holtorfer Schwimmbad am Dobben

Blaulicht
+
Ohne Beute endete ein Einbruch in das Holtorfer Schwimmbad am Dobben.

Nienburg. Ohne Beute endete ein Einbruch im Holtorfer Schwimmbad am Dobben.

Im Laufe des Tages brachen unbekannte Täter am Montag in das Holtorfer Schwimmbad am Dobben ein. Der verantwortliche Schwimmmeister hatte am Abend gegen 18.15 Uhr nach dem Aufschließen des Bades für die Sportvereine festgestellt, dass die Glastür des Schwimmmeisterhäuschens mit einem Stein eingeschlagen worden war. 

Der Täter musste die Tat im Laufe des Tages verübt haben und ohne Beute wieder abgezogen sein, da in dem Gebäude keinerlei Wertsachen aufbewahrt werden. Den zum Zerstören der Scheibe benutzten Stein hatte der Einbrecher in einem der Schwimmbecken entsorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Wie das Reisen immer schneller wurde

Wie das Reisen immer schneller wurde
Mehr Sport

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster
Fußball

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans
Fußball

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Kommentare