Zeugen gesucht

Nienburg: Fahrradfahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Nienburg-Holtorf - Ein Fahrradfahrer wurde am Mittwochmorgen aufgrund schwerer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Gegen 5.15 Uhr bemerkte ein Anwohner der Wilhelm-Busch-Straße im Nienburger Stadtteil Holtorf eine am Straßenrand liegende Person. Er wählte umgehend den Notruf. Die alarmierten Rettungskräfte reanimierten den aufgefundenen Mann an Ort und Stelle und brachten ihn im Anschluss in die Nienburger Helios-Klinik. Ein Fahrrad, welches direkt neben der verunglückten Person lag, wurde sichergestellt. 

Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 40 Jahre alter Holtorfer, der in der Holtorfer Straße wohnt, berichten die Beamten der Polizei am Nachmittag. Vermutlich war der Mann mit dem Rad unterwegs zu seinem Arbeitsplatz bei der Firma Ardagh. 

Bisher liegen der Polizei keinerlei Hinweise auf einen möglichen Hergang vor. Mögliche Zeugen, die sich zwischen 5 und 5.20 Uhr im Bereich der Wilhelm-Busch-Straße aufgehalten haben und möglicherweise den Fahrradfahrer gesehen haben, werden gebeten, die Dienststelle unter Tel. 05021 / 97780 anzurufen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei
Boulevard

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"
Politik

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Boulevard

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Kommentare