Ein Lichtblick, was Ehrlichkeit angeht

Nienburg: Flüchtlinge geben Geldschein zurück

Nienburg - Vor dem Hintergrund der derzeitigen überregionalen Berichterstattung im Zusammenhang mit Flüchtlingen und den daraus resultierenden Geschehnissen, können kleine regionale Geschichten echte Herzwärmer sein. Eine solche erlebten die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg am Dienstag, 4. September.

Abends, schon weit nach 21 Uhr, erschienen zwei 40- bis 50-jährige Männer in der Wache am Amalie-Thomas-Platz. Mit sehr wenigen deutschen und englischen Vokabeln konnten sie den Polizisten erklären, dass sie irakische Flüchtlinge seien. 

Am Nachmittag waren sie von ihren Kindern angesprochen worden, weil diese einen einzelnen Geldschein mit einem etwas höheren Wert gefunden hatten. Diesen wollten sie nun bei der Polizei abgeben, schreibt Pressesprecher Axel Bergmann. 

Der Polizeibeamte machte unter ambitionierten Einsatz von Gestik und Mimik deutlich, wie sehr er die Ehrlichkeit der Kinder und der Erwachsenen anerkannte. Darüber freuten sich die ehrlichen Finder offensichtlich genauso sehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer
Wirtschaft

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik
Mehr Sport

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar

Meistgelesene Artikel

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Audi stößt frontal mit Lastwagen zusammen: Rettungshubschrauber im Einsatz

Audi stößt frontal mit Lastwagen zusammen: Rettungshubschrauber im Einsatz

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Kommentare