Polizei alarmiert

Gast bemerkt Einbrecher in der Jugendherberge "Naturfreundehaus"

Nienburg - Ein Gast des Naturfreundehauses in der Luise-Wyneken-Straße in Nienburg hatte gegen Mitternacht beim Rauchen einer Zigarette ihm unbekannte Personen auf dem Grundstück der Jugendherberge gesehen. 

Da ihm diese auffällig und merkwürdig vorkamen, alarmierte der 52-jährige Nordrhein-Westfale die Polizei. Kurze Zeit später hörte er Geräusche im Haus und ging um das Gebäude herum. Dabei sah er ein offenstehendes Fenster und konnte im Dunkeln zwei flüchtende Personen erkennen. 

Erneut informierte er über Notruf die Polizei, die sofort die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern aufnahm, diese jedoch später erfolglos abbrechen musste. 

Der telefonisch hinzugerufene Verantwortliche der Jugendherberge stellte neben dem beschädigten Fenster das Fehlen von einem Telefon nebst Zubehör fest. Ob die Täter durch den Gast gestört wurden, kann nur vermutet werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Politik

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 
Reisen

Essbare Stadt Andernach

Essbare Stadt Andernach

Meistgelesene Artikel

Wilhelmstraße: Ausgezeichnete Blütenpracht

Wilhelmstraße: Ausgezeichnete Blütenpracht

Steimbke: Polizei klärt Straftatenserie auf

Steimbke: Polizei klärt Straftatenserie auf

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Benefizturnier soll zwei kranken Kindern Therapie ermöglichen

Benefizturnier soll zwei kranken Kindern Therapie ermöglichen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.