Geld war nicht für die Tafel gedacht

Angeklagter sammelt illegal Spenden

Nienburg - Von Andreas Wetzel. Weil er illegal Spenden gesammelt hatte, musste sich jetzt ein 51-Jähriger vor dem Amtsgericht Nienburg verantworten.

Der Mann aus Peine bat im August vergangenen Jahres mit einer Sammelbüchse und einem Tafel-Ausweis auf dem Nienburger Bahnhofsvorplatz um Spenden. Die Absicht, das Geld der Tafel zur Verfügung zu stellen, hatte er allerdings nicht. Da der Mann bei der Sammelaktion von der Polizei kontrolliert wurde, brachte diese den Sachverhalt zur Anzeige.

Bei der Verhandlung gab der Angeklagte unumwunden zu, das Geld mit der Absicht eingesammelt zu haben, es für sich zu behalten. Auf die Frage, warum er das gemacht habe, antwortete der 51-Jährige, dass er seit längerer Zeit schon in „finanzieller Schieflage“ sei, zu diesem Zeitpunkt nichts mehr zu essen gehabt habe und das Geld für sich nutzen wollte. 

Er erklärte weiter, dass er bis 1994 in Berlin gelebt habe und dort sehr gut verdient habe. Nachdem er dort seinen Arbeitsplatz verloren habe, sei er nach Niedersachsen gezogen. Dort habe er dann keinen Fuß mehr gefasst und Depressionen bekommen.

Da er mittlerweile einen Betreuer hat, der auch seine finanziellen Dinge regelt, sah das Gericht aufgrund der Gesamtumstände von einer Straße ab und stellte das Verfahren ein.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.