Polizei kontrollierte an der Bushaltestelle

Nienburg: Jugendlicher verweigert Maske im Bus

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Die Polizei führte eine „Corona-Streife“ durch

Nienburg - Ein Polizeibeamter der Inspektion in Nienburg hat am Dienstagnachmittag eine mobile „Corona-Streife“ durchgeführt. Sein Augenmerk lag dabei auf der Überwachung der Maskentragepflicht an Bushaltestellen und in den Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs.

In der Marienstraße fiel dem Beamten ein junger Mann in einem Bus auf, der ihn aus dem Fahrzeug heraus angrinste und das Fehlen der Mund-Nase-Bedeckung deutlich zur Schau stellte

Der Polizeibeamte folgte dem Bus, stoppte ihn und kontrollierte die Personalien des jungen Mannes. Da sich der 17-jährige immer noch nicht genötigt sah, den Schutz zu tragen, wurde ihm die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens bekannt gegeben.

Erst nach der Androhung eines Platzverweises aus dem Bus und der Aussicht, den weiteren Weg zu Fuß zurücklegen zu müssen, setzte der Jugendliche widerwillig den vorgeschriebenen Schutz auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Wie das Reisen immer schneller wurde

Wie das Reisen immer schneller wurde
Mehr Sport

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster
Fußball

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans
Fußball

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Kommentare