Mitarbeiter erwischt auf frischer Tat

Nienburg: Ladendieb schlägt zu

Nienburg - Für Aufsehen hat am Donnerstagvormittag ein Ladendiebstahl an der Langen Straße in Nienburg gesorgt.

Gegen 11.25 Uhr hatte ein 34 Jahre alter Nienburger aus der Auslage vor einem Geschäft in der Fußgängerzone eine Jacke zu entwendet, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. Ein Mitarbeiter der Mode-Boutique beobachtete diesen Diebstahl und verfolgte daraufhin den 34-Jährigen, der zu Fuß flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Verkäufer den Täter festhalten. 

Daraufhin sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, berichtet der Polizeisprecher. Der Ladendieb schlug dem Angestellten demnach ins Gesicht. Dieser wurde verletzt, jedoch nicht schwer. Schließlich wurde der Täter festgehalten und von Beamten der Nienburger Polizei, die mit Martinshorn und Blaulicht in die Innenstadt fuhren, mit auf die Wache genommen. 

Es wurde ein Strafverfahren wegen „Räuberischem Diebstahl“ gegen den 34-Jährigen eingeleitet.

jom

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell
Boulevard

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.