Mitarbeiter erwischt auf frischer Tat

Nienburg: Ladendieb schlägt zu

Nienburg - Für Aufsehen hat am Donnerstagvormittag ein Ladendiebstahl an der Langen Straße in Nienburg gesorgt.

Gegen 11.25 Uhr hatte ein 34 Jahre alter Nienburger aus der Auslage vor einem Geschäft in der Fußgängerzone eine Jacke zu entwendet, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. Ein Mitarbeiter der Mode-Boutique beobachtete diesen Diebstahl und verfolgte daraufhin den 34-Jährigen, der zu Fuß flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Verkäufer den Täter festhalten. 

Daraufhin sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, berichtet der Polizeisprecher. Der Ladendieb schlug dem Angestellten demnach ins Gesicht. Dieser wurde verletzt, jedoch nicht schwer. Schließlich wurde der Täter festgehalten und von Beamten der Nienburger Polizei, die mit Martinshorn und Blaulicht in die Innenstadt fuhren, mit auf die Wache genommen. 

Es wurde ein Strafverfahren wegen „Räuberischem Diebstahl“ gegen den 34-Jährigen eingeleitet.

jom

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wohnen

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune
Politik

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf
Reisen

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

Trüber Ausblick in Holtorf: Zukunft des Freibads unklar

Trüber Ausblick in Holtorf: Zukunft des Freibads unklar

Kommentare