Zwischen Voigtei und Kirchdorf

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

+
Auf der Landesstraße 349 schleuderte ein 35-Jähriger gegen einen Baum und wurde schwer verletzt.

Auf der Landesstraße 349 zwischen Voigtei und Kirchdorf schleuderte ein 35-Jähriger gegen einen Baum und wurde schwer verletzt.

Kirchdorf/Voigtei - Schwer verletzt wurde ein 35-jähriger aus Kirchdorf bei einem Unfall auf der Landesstraße 349. Auf gerader Strecke sei der Fahrer zunächst nach links von der Fahrbahn abgekommen, anschließend über die Fahrbahn geschleudert und dann auf der rechten Seite mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt, teilt ein Sprecher der Ortsfeuerwehr Steyerberg mit. Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt. Anwohner und vorbeikommende Autofahrer hatten die erste Betreuung übernommen. An den Unfallort alarmiert wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Voigtei, Kirchdorf, Deblinghausen, Steyerberg und Barenburg per Sirenen und Meldern.

Unfall zwischen Voigtei und Kirchdorf

Die ersteintreffenden Kräfte aus Kirchdorf übernahmen die technische Rettung, unterstützt durch die Kräfte aus Barenburg und Steyerberg. Da für die Rettungskräfte nicht zu sehen war, wie der Mann im Fußraum eingeschlossen war, setzten die Barenburger eine Endoskop Kamera ein, um sehen zu können, wie das Rettungswerkzeug einzusetzen ist. Nach knapp 30 Minuten konnte der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde anschließend im Rettungswagen weiter versorgt.

Hubschrauber fliegt Kirchdorfer ins Krankenhaus

Da eine sehr schwere Fraktur vermutet wurde, sei der Nachtflug taugliche Rettungshubschrauber „Christoph Niedersachsen“ aus Hannover angefordert worden, der den Patienten in das Nordstadtkrankenhaus nach Hannover flog.

Gegen 7 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Unfallstelle verlassen. Vor Ort waren knapp 60 Kräfte der Feuerwehren, Polizeibeamte aus Sulingen und Stolzenau sowie der Rettungsdienst aus Steyerberg und Stolzenau sowie der Rettungshubschrauber. Die Landesstraße war knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Die Unfallursache konnte vor Ort nicht geklärt werden, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Freitag, 23. August, ist der Fahrer ums Leben gekommen. Zwei weitere Insassen sind verletzt worden. Das Auto prallte in der Gemeinde Kirchlinteln frontal gegen einen Baum.

Bei einem Unfall ist am Dienstag, 21. August, ein Lastwagen auf der B214 bei Sulingen von der Straße abgekommen und umgekippt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leben

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen
Politik

Impeachment-Ermittlungen in heißer Phase

Impeachment-Ermittlungen in heißer Phase
Politik

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung
Reisen

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Meistgelesene Artikel

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Kommentare