„Eine Meisterleistung“

Nienburg: Neue Tennishalle des TKW ist eröffnet

+
Das erste Tennis-Spiel in der neuen TKW-Halle.

Nienburg - Von Max Brinkmann. Nach nur zehn Monaten Bauzeit ist die 2 600 Quadratmeter große Tennishalle des TKW Nienburgfertig. „Eine Meisterleistung von allen Beteiligten“, findet Georg Hennig, erster Vorsitzender des TKWs. Keine zwei Jahre waren vom Entschluss die Halle zu bauen bis zur Eröffnung am Freitag vergangen.

Auch die ersten Tennis-Spiele gab es am Freitag zu sehen. Bürgermeister Henning Onkes und Landtagsabgeordneter FrankSchmädeke (CDU) warfen Nachwuchsspielern einige Bälle zu – damit war die neue Halle symbolisch eröffnet. Die Fläche teilt sich in drei Felder auf, von denen zwei ausschließlich für den Tennis- und die dritte für den Allgemeinsport genutzt werden. Entworfen wurde das Gebäude von Architekt Dieter Kaminski.

„Die Zusammenarbeit war immer konstruktiv und auf Augenhöhe“, sagte er bei der Eröffnung. Er habe bei dem Projekt nicht nur Auftraggeber, sondern auch Freunde gefunden.

Die Kosten für das gesamte Projekt belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro. Aus den Fördertöpfen der Stadt flossen 240 000 und vom Landessportbund noch einmal 100 000 Euro in den Neubau. Zudem finanziert sich die Sporthalle durch Mieteinnahmen. 10 500 Euro bezahlt der Landkreis im Monat für die Nutzung durch die IGS.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet
Auto

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?
Technik

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test
Reisen

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd mit der Polizei: 16-Jähriger fährt ohne Führerschein

Verfolgungsjagd mit der Polizei: 16-Jähriger fährt ohne Führerschein

Nienburg: Detektiv stellt Ladendieb

Nienburg: Detektiv stellt Ladendieb

Nienburger erkennt sein gestohlenes Rad wieder

Nienburger erkennt sein gestohlenes Rad wieder

Bildungspolitischer Meilenstein

Bildungspolitischer Meilenstein

Kommentare