Zur Geburt nach Nienburg gekommen 

Nikolaus-Baby hatte lange Anreise 

+
Verschlief ihren ersten Fototermin: Das Nikolaus-Baby Safiye Annemarie.

Nienburg – Über einen ganz besonderen Geburtstag kann sich die kleine Safiye Annemarie freuen: Sie ist nämlich am 6. Dezember zur Welt gekommen.

Bei ihrer Geburt maß das Nikolaus-Baby der Helios Kliniken Mittelweser 56 Zentimeter und wog 4220 Gramm, berichtet Krankenhaussprecherin Svenja Koch. 

Damit ist Safiye Annemarie der ganze Stolz ihrer Eltern Swana Cömertpay-Dinkla und Deniz Cömertpay. Rund 200 Kilometer von ihrer Heimatinsel Norderney waren sie zur Geburt ihrer Tochter nach Nienburg gereist. 

„Auf Norderney gibt es keine Geburtshilfe mehr. Ich habe eine Tante hier in Nienburg und kenne daher die Stadt schon seit vielen Jahren“, erklärt die Mutter der kleinen Safiye Annemarie. Die ersten gemeinsamen Tage verbringt die junge Familie in einem der Familienzimmer auf Wahlleistungsstandard in der Helios Klinik in Nienburg. Dort fühlen sie sich sehr wohl, berichtet Koch. 

„Wenn die Ärzte und Schwestern nicht ab und an reinkommen würden, würde man echt denken, dass man im Hotel ist“, sagt Swana Cömertpay-Dinkla. „Durch das Familienzimmer können wir so die Zeit außerdem zusammen verbringen und mein Mann kann mich unterstützen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests

Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
Auto

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504
Karriere

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Welt

Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort

Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Tatort Wochenmarkt

Nienburg: Tatort Wochenmarkt

Wilhelmstraße blüht auf: Aktion für Insekten

Wilhelmstraße blüht auf: Aktion für Insekten

Sparkasse feiert Richtfest auf historischem Boden

Sparkasse feiert Richtfest auf historischem Boden

Schweringer „Nazi-Glocke“ wohl nicht mehr nutzbar

Schweringer „Nazi-Glocke“ wohl nicht mehr nutzbar

Kommentare