Gegenstände aus Bus entwendet

Polizei nimmt Diebe auf frischer Tat fest

Nienburg - Die Polizei erhielt am Samstag, 23. September, gegen 11 Uhr  den Hinweis, dass sich auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße zwei Personen auffällig verhalten würden. Streifenwagen entdeckten zwei männliche Personen, die sich offenbar verstecken wollten.

Beide jungen Männer konnten in Gewahrsam genommen werden. Da mangels Personalpapieren eine Identifizierung vor Ort nicht möglich war, wurden die Verdächtigen zur Dienststelle am Amalie-Thomas-Platz gebracht. 

Unter dem Bus, hinter dem die Jugendlichen entdeckt wurden, fanden die Beamten diverse Gegenstände, Papiere und Hartgeld, die aus einem anderen Bus stammten. Die Sachen waren aus einem Bus entwendet und dann dort versteckt worden.

Polizeibekannte Jugendliche

Die Überprüfung der beiden ergab, dass sie, 17 Jahre alt, bereits einschlägig polizeibekannt waren. Die Jungen stammten beide nicht aus Nienburg und befanden sich nach ihren Angaben lediglich "auf der Durchreise". 

Einer der Beschuldigten wurde dem Jugendamt übergeben, da er von einer Dienststelle in Nordrhein-Westfalen ausgeschrieben worden war, der andere durfte nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten die Dienststelle nach Feststellung der Personalien wieder verlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise
Leben

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland
Karriere

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?
Wohnen

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Kommentare