60-Jährige wollte erniedrigt werden

Versuchter Diebstahl wegen sexueller Neigung?

Nienburg - Von Andreas Wetzel. Ihre sexuelle Neigung hat jetzt eine 60 Jahre alte Nienburgerin als Grund für einen versuchten Diebstahl angegeben.

Die Nienburgerin wurde beschuldigt, im August 2017 in einem Supermarkt an der Verdener Landstraße insgesamt fünf Flaschen hochwertige Spirituosen und einige Zeitschriften im Wert von etwa 75 Euro entwendet zu haben. Der Fall ist jetzt vor dem Nienburger Amtsgericht verhandelt worden. Die 60-Jährige hatte die Gegenstände in einen Einkaufswagen gelegt und damit den Laden verlassen. Hinter der Kassenzone wurde sie seinerzeit vom Detektiv angesprochen und festgehalten.

In der Gerichtsverhandlung nahm die Geschichte eine überraschende Wendung. Im Namen seiner Mandantin gab der Verteidiger eine Erklärung ab, die im ersten Moment sehr überraschend klang. Er äußerte, dass seine Mandantin diese Gegenstände zwar genommen, in den Einkaufswagen gelegt und den Markt verlassen habe, aber sie die Sachen nicht behalten wollte.

Sie sei so offensichtlich aus dem Markt gegangen, dass sie unbedingt erwischt werden musste. Den Angaben des Verteidigers zufolge habe seine Mandantin ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität und müsse „erniedrigt“ werden. Diese Erniedrigung erführe sie durch die Ansprache und Kontrolle des Detektivs, welches ihr eine sexuelle Erregung beschere. Für diese These sprach, so der Verteidiger, ebenfalls, dass seine Mandantin bereits seit mehr als 20 Jahren keinen Tropfen Alkohol angerührt habe.

Aufgrund dieser Einlassung ordnete das Gericht an, dass bei der Angeklagten eine Blutprobe entnommen werden soll, die auf Alkoholrückstände im Blut untersucht werden soll. Sollten sich keinerlei Rückstände in der Blutprobe nachweisen lassen, wäre die Angeklagte freizusprechen, da ihr letztlich nicht zu beweisen wäre, dass sie die Spirituosen tatsächlich nicht für sich behalten wollte.

Rubriklistenbild: © Johanna Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen
Technik

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test
Politik

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel
Politik

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Kommentare