Zwei Schlägereien am Sonntagmorgen

Zeugen für Körperverletzungen gesucht

Nienburg - Am frühen Sonntagmorgen kam es in Nienburg in zu zwei Körperverletzungen. Ob die beiden Taten Verbindung stehen, kann die Polizei zur Zeit noch nicht sagen.

Gegen 4.45 Uhr wurde der Polizei eine Körperverletzung gemeldet, die im Zusammenhang mit Besuchern der Beachparty in der "Deula" steht. Ein 18-jähriger Nienburger war eigenen Angaben zufolge nach dem Besuch der Veranstaltung auf dem Heimweg, für den er den Schotterparkplatz neben der "Deula" benutzte. 

Hier, an der Max-Eyth-Straße, sprach ihn ein unbekannter Mann an und wollte sich mit ihm schlagen. Plötzlich seien zwei weitere junge Männer dazu gekommen und das Opfer wurde zusammengeschlagen. Auf eine ärztliche Behandlung wurde verzichtet. 

Der erste Täter ist ungefähr 1,80 Meter, kräftig, braune Haare, circa 20 Jahre alt und Deutscher; der zweite ist circa 1,60  Meter groß, blond mit sehr heller Hautfarbe, ebenfalls Deutsch und trug eine umgedrehte Basecap. Zum dritten Täter können keine näheren Angaben gemacht werden. 

 Gegen 5.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass es in der Dr.-Franck-Straße in der Nähe des Bahnhofs zu einer Schlägerei gekommen sei. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich eine mögliche Tätergruppe bereits vom Tatort entfernt. 

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich eine Besuchergruppe von einer Party in der "Deula" auf den Heimweg gemacht, als ein 21-Jähriger von vier bis sechs Personen angesprochen wurde. Nach einem kurzen, aggressiven Wortwechsel war das Opfer dann gezielt geschlagen worden, wobei die anderen jungen Männer auf ihn eintraten, nachdem er am Boden lag. Das Opfer zog sich Verletzungen zu, die jedoch nicht ärztlich versorgt werden mussten.

Wer Hinweise auf die möglichen Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 05021/97780 in Verbindung zu setzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht
Nienburg

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau
Karriere

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden
Politik

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Unbekannter bedroht 21-Jährige mit Messer

Nienburg: Unbekannter bedroht 21-Jährige mit Messer

Landkreis: Polizei warnt vor Einschleichdieben

Landkreis: Polizei warnt vor Einschleichdieben

Rodewald: Diebstahl aus Transporter

Rodewald: Diebstahl aus Transporter

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Kommentare