Nienburger Polizei deckt dreisten Betrug schnell auf

Unfallverursacher täuscht Unfallflucht vor

+
Die Polizei deckte den Betrugsversuch eines Rehburgers schnell auf.

Nienburg. Besonders dreist war ein Unfallverursacher am Samstag in Nienburg. Statt den von ihm verursachten Schaden zu melden, gab er vor, selbst Opfer einer Unfallflucht zu sein. 

Gegen 8 Uhr verursachte der der 29-jährige Rehburger im Nienburger Meisenweg eine Unfall. In einer Kurve  stieß er mit seinem Auto gegen einen dort geparkten Pkw. Statt sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er auf den Parkplatz eines nahegelegenen Einkaufsmarktes und informierte von dort die Polizei, dass nunmehr er Geschädigter einer Verkehrsunfallflucht geworden sei.

Diesen Schaden nahmen die Polizeibeamten auf und sicherten Spuren. Nachmittags gegen 14 Uhr meldete der Besitzer des im Meisenweg beschädigten VW Passat, dass sein Fahrzeug beschädigt worden sei. Bis zu diesem Zeitpunkt war den Beamten des Polizeikommissariates dieser Unfall noch nicht bekannt. Aufgrund einiger Übereinstimmungen, unter anderem von Farbanhaftungen, untersuchten die skeptisch gewordenen Polizeibeamten die beiden Pkw gründlich. Schnell stand fest, dass der erste Anrufer offensichtlich die Unwahrheit gesagt hatte. Mit diesem Vorwurf konfrontiert, gab er den Sachverhalt sofort zu. Gegen ihn wird nun neben dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort noch wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt.

ber

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0
Mehr Sport

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev
Fußball

Mit Kampfgeist zum Punktgewinn: Japan trotzt Senegal 2:2 ab

Mit Kampfgeist zum Punktgewinn: Japan trotzt Senegal 2:2 ab
Fußball

England im Achtelfinale - Torfestival gegen Panama

England im Achtelfinale - Torfestival gegen Panama

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Wo Weil Kirschen nascht

Wo Weil Kirschen nascht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.