Hansa-Rostock-Fans greifen HSV-Anhänger an

Schlägerei im Zug: Nienburger Polizei stoppt Fans 

Nienburg - Die Nienburger Polizei ist am Samstagabend eingegriffen, als rivalisierende „Fußballfans" aufeinandergetroffen sind.

Zwischen 20.30 Uhr und 22.45 Uhr waren die Polizeibeamten im Einsatz, um die Sportfans zu trennen. Es wurden mehrere  Strafanzeigen eingeleitet. 

Dem Einschreiten der Polizisten vorausgegangen waren Streitigkeiten auf der Bahnstrecke Hannover-Bremen zwischen Wunstorf und Nienburg, berichtet Polizeipressesprecher Axel Bergmann am Montag. In der Kreisstadt hielt der Zug schließlich an, nachdem die Beamten in Nienburg über den Sachverhalt informiert worden waren.

Nach bisherigen Ermittlungen waren aus einer Gruppe von knapp 100 Anhängern von Hansa Rostock heraus Anhänger des Hamburger Sportvereins (HSV) angegriffen worden. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt. Vermutlich wurden diverse Fanartikel geraubt. 

Nach den polizeilichen Maßnahmen wechselten die HSV-Anhänger in einen anderen Zug und konnten in Richtung Heimat weiterfahren. Die Rostock-Anhänger verblieben noch einige Zeit im Nienburger Bahnhof und konnten später ebenfalls weiterreisen. 

Die eingesetzten Polizeibeamten von Bundespolizei sowie der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg leiteten insgesamt fünf Ermittlungsverfahren wegen Verdachtes der Körperverletzung, des Raubes sowie eines Landfriedensbruchs ein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.