Täter bereits polizeibekannt 

Opfer mit Glasflaschen bedroht

Nienburg - Ein 44-jähriger Mann aus Nienburg teilte der Polizei am Samstagspätnachmittag, gegen 17.15 Uhr mit, dass er soeben überfallen worden sei.

Zwei männliche Personen hatten das Opfer in der Hansastraße angegriffen und damit gedroht, ihn mittels mitgeführter Glasflaschen zu verletzten. Die Täter raubten ein Portemonnaie sowie die Wohnungsschlüssel des Opfers. 

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung entdeckte eine Funkstreifenbesatzung in Tatortnähe zwei junge Männer, auf die die Beschreibung passte. Beim Erblicken der Polizei flüchteten die beiden zu Fuß. 

Beschuldigte wieder entlassen 

Nach kurzen Verfolgung konnten die Polizeibeamten beide Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Bei den Festgenommenen handelte es sich um zwei polizeibekannte 16 - und 21 - jährige Nienburger, beide deutlich alkoholisiert. 

Nach Anordnung und Entnahme von Blutproben, erkennungsdienstlicher Behandlung sowie weiterer Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger
Mehr Sport

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger
Politik

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag
Auto

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Kommentare