Ohne Führerschein dafür mit zwei Promille Alkohol im Blut

Völlig betrunken mit Auto im Straßengraben gelandet

Mit 2,03 Promille Alkohol im Blut landete ein Nienburger mit seinem Auto im Straßengraben. 

Nienburg - Völlig betrunken landet ein Nienburger mit seinem Auto im Straßengraben. Dabei verletzte sich der 42-Jährige leicht.

In der Nacht auf Donnerstag ereignete sich der Unfall gegen 1 Uhr auf der B 215 in Nienburg in Höhe des Mußriede Sportplatzes. Der Nienburger befuhr mit seinem Ford die B215 von der Auffahrt" B6 Mitte" in Richtung Celler Straße. In der Rechtskurve fuhr er nach ersten polizeilichen Erkenntnissen geradeaus weiter und wurde erst nach rund 25 Metern von einem Graben gebremst. Den Beamten gegenüber gab der Mann zunächst an, nicht gefahren zu sein. Aufgrund der Spurenlage vor Ort gelangten diese jedoch zu einer anderen Überzeugung. 

Nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis

Der Nienburger wurde mit einem Rettungswagen ins Nienburger Krankenhaus Nienburg gebracht. Der Pkw musste mit Hilfe eines Krans aus der Böschung gehoben und abgeschleppt werden. An diesem entstand Totalschaden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest des Fahrers am Unfallort ergab einen Wert von 2,03 Promille. Den Führerschein konnten die Polizisten dem Fahrer nicht abnehmen, der Nienburger ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei leitete daraufhin Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge
Leben

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Vorlesewettbewerb: Ein Alien in der Schule

Vorlesewettbewerb: Ein Alien in der Schule

Ein Alien in der Schule

Ein Alien in der Schule

Kommentare