Die Frau sollte einen vierstelligen Betrag überweisen, um ihren Gewinn zu bekommen

Nienburgerin wird Opfer von Gewinnspielbetrügern

Nienburg - Eine 83-Jährige Nienburgerin fiel in der vergangenen Woche einem Gewinnspielbetrug zum Opfer. 

Die Nienburgerin wurde telefonisch unter dem Vorwand kontaktiert, dass ihr Partner eine 5-stellige Gewinnsumme in einem Gewinnspiel erzielt habe. 

Um die Auszahlung zu erhalten, müsste aber zunächst ein Geldbetrag von 1000 Euro in Form von Gutschein-Karten erworben werden. Dann sollte sie die darauf befindlichen Codes an die veranstaltende Lotterie als "Bearbeitungsgebühr" übermitteln. 

Nachdem sie dieser Aufforderung nachkam, suchten die Betrüger erneut Kontakt zu der Dame. Die Lotterieveranstalter behaupteten, es hätte einen einen Verfahrensfehler gegeben und die zunächst angekündigte Gewinnsumme hätte sich nachträglich nahezu verdreifacht. 

Diese nunmehr deutlich höhere Gewinnsumme wurde aber wieder an eine Bedingung geknüpft, nämlich einen mittleren vierstelligen Betrag zu überweisen, um die Auszahlung erhalten zu können.

Die Polizei bittet die Mitbürgerinnen und Mitbürger darum, auf derartige Gewinnspielversprechen, die vor der Auszahlung eine finanzielle Gegenleistung einfordern, nicht zu reagieren. Man sollte sich stattdessen an die örtliche Polizeidienststelle wenden.

Polizei gibt Hinweise, um Betrüger zu erkennen

Laut Polizei können folgende Hinweise  dabei helfen, diese Betrugsmasche zu erkennen und sich vor finanziellen Schäden zu schützen:

  • Wer nicht an einer Lotterie teilgenommen hat, kann auch nichts gewonnen haben. 
  • Niemals Geld ausgeben, um einen vermeintlichen Gewinn zu bekommen. Keine Gebühren zahlen oder  gebührenpflichtige Sondernummern anrufen. Gebührenpflichtige Sondernummern beginnen meist mit der Vorwahl: 0900, 0180, 0137.
  • Keine Zusagen am Telefon machen.
  • Niemals persönliche Informationen weitergeben: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
  • Den Anrufenden nach Namen, Adresse und Telefonnummer fragen. Nachhaken, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau man gewonnen hat. 
  • Unberechtigte Geldforderungen zurückweisen.

jah

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner
Auto

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land
Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Kaffkieker fährt Pfingsten

Kaffkieker fährt Pfingsten

Rucksack und Geldbörse aus Fahrradkörben gestohlen

Rucksack und Geldbörse aus Fahrradkörben gestohlen

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Kommentare