Nikolausmarkt überzeugt mit viel Musik, Leckereien und kreativen Angeboten

Adventliches Hüttendorf lockt Gäste nach Bücken

+
Der Nikolaus verteilte Geschenke.

Bücken - Von Jana Wohlers. Ein beleuchtetes Hüttendorf, ein Nikolaus mit Geschenken und zahlreiche Besucher rund um den Marktplatz – der traditionelle Nikolausmarkt in Bücken mauserte sich gestern wieder mal zu einer Erfolgsgeschichte. Pünktlich zum Marktbeginn sanken die Temperaturen in die Glühwein-Toleranz-Zone und Sonnenstrahlen leuchteten mit den weihnachtlichen Dekorationen um die Wette.

Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren tummelten sich gemeinsam im bunten Marktgeschehen. Eine vorweihnachtliche, besinnliche und freudige Stimmung schien in der Luft zu liegen. Dazu trugen insbesondere die zahlreichen, für den Nikolausmarkt bereits traditionellen musikalischen Attraktionen bei. Schon zum Marktbeginn brachten die Kinder des Kindergartens Sterntaler Weihnachtslieder auf die Bühne. Fast immer gab es adventlich-weihnachtliche Musik auf die Ohren – zum Mitsingen, Träumen oder einfach um die Seele baumeln zu lassen. Die Schüler des Hoyaer Johann-Beckmann-Gymnasiums, der Posaunenchor, die Flötengruppe sowie der Chor „Blattgold“ kreierten in Bücken eine freudige Atmosphäre.

Doch nicht nur in Sachen Musik ist es den Organisatoren gelungen, für jeden Geschmack etwas bereitzuhalten. Das bunte Hüttendorf aus rund 15 Buden hatte für Jung und Alt einiges zu bieten. Hoch in die Luft ging es für die jüngsten Besucher beim Reitverein Mittelweser auf den flauschigen Pferderücken oder im vom Flecken Bücken bereitgestellten Kinderkarussell.

Auch der langbärtige Lieblingsgast der Kinder ließ nicht lange auf sich warten: Für den Bücker Markt hat sich der Nikolaus, der bekanntermaßen am 6. Dezember zur Arbeit muss, extra noch einmal in seinen roten Mantel geworfen und ist samt Pferdekutsche und Engeln in den Flecken gereist. Für die kleinen Besucher, von denen manche sogar ein Gedicht eingeübt hatten, hatte er bunte Süßigkeiten im Gepäck.

Das festlich geschmückte Hüttendorf wusste nicht nur durch seine Herrichtung zu überzeugen, auch der Inhalt der Buden lockte die Besucher an. Vereine, Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen präsentierten ein buntes Angebot. Für die Geschenke-Shopper gab es flauschige Socken, handgefertigten Schmuck und Kunsthandwerk zum Mitnehmen. Hungrig vom Einkauf kehrten die Besucher zum Schlemmen und Schnacken in die Budenlandschaft zurück und ließen es sich bei Glühwein, gebrannten Mandeln und Co. gut gehen.

Im Gemeindehaus luden Sitzgelegenheiten sowie ein Kuchenbüfett zum gemütlichen Beisammensein ein. „Es ist immer wieder schön, hier zu sein. Die Stimmung ist toll, das Angebot groß und das Ambiente einfach ein ganz besonderes“, lautete das Fazit einer begeisterten Besucherin.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran
Fußball

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz
Mehr Sport

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Performen wie ein junger David Bowie

Performen wie ein junger David Bowie

Was machen, wenn der Wagen rutscht? – Training für junge Autofahrer in Hoya

Was machen, wenn der Wagen rutscht? – Training für junge Autofahrer in Hoya

Nach Sabine kommt Victoria

Nach Sabine kommt Victoria

Kommentare