Geschäftsbericht veröffentlicht

Volksbank Aller-Weser: Noch keine Negativzinsen

+
Sind mit dem Geschäftsjahr 2016 zufrieden: die Vorstände der 125 Jahre alten Volksbank Aller-Weser, Elmar Eich, Stefan Ullmann und Wolfgang Dreyer (von links).

Verden/Bücken - Von Volkmar Koy. Das Vertrauen in die Volksbank nimmt stetig zu. Das sagte Stefan Ullmann, Vorstandsmitglied der Volksbank Aller-Weser, Mittwoch im Bilanz-Pressegespräch in Verden. „Der Mitgliederbestand erhöhte sich im Jahr 2016 um 704 auf 15.335 Mitglieder, Tendenz steigend. Dieser starke Zuwachs ist ein Ausdruck des Vertrauens und der Verbundenheit zu unserer Volksbank.“ Dass sich die Teilhaberschaft lohne, zeige die erneut attraktive Dividende von sieben Prozent.

Die Vertreterversammlung hat anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Volksbank Aller-Weser am Gründungsort des ältesten Vorläufer-Instituts stattgefunden: in Bücken, in einem Zelt vor der Stiftskirche.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Fritz Lühmann, hatte Ullmann bei dieser Gelegenheit Situation und Herausforderungen der Banken geschildert: „Die seit 2008 andauernde Niedrigzinsphase hinterlässt weiterhin Spuren auf der Ertragsseite.“ Negativzinsen seien damit für viele Banken Realität, erklärte Ullmann auch vor der Presse. Vorstand Wolfgang Dreyer ergänzte: „Wir könnten gezwungen werden, welche zu nehmen.“

Die geschäftliche Entwicklung der Bank sei positiv und geprägt durch steigende Einlagen und Kredite an Kunden. Die Bilanzsumme wuchs 2016 um 3,8 Prozent oder 26 Millionen Euro auf 700 Millionen. Aufgrund der sehr guten Liquiditäts- und Eigenkapital-Situation sind Kredite in Höhe von 99 Millionen Euro neu vergeben worden, sagte Ullmann.

Erfreuliche Kreditentwicklung

Die Entwicklung der Kredite sei erfreulich: Eine erneute Steigerung der Kundenforderung um 4,6 Prozent oder 17 Millionen auf 382 Millionen Euro sei zu vermerken. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus gebe es eine rege Nachfrage nach langfristigen Zinsfestschreibungen.

Der Vorstand freute sich auch über einen konstant positiven Verlauf im Vermittlungsgeschäft. Das Geldinstitut habe sein gutes Ergebnis von knapp 5,7 Millionen Euro halten können. Grund dafür sei die ganzheitliche Beratung in mehr als 20.000 Beratungsgespräche mit Kunden.

Die Kundeneinlagen hätten am 31. Dezember 2016 einen Stand von 535 Millionen Euro gehabt und sich gegenüber dem Vorjahr um 4,7 Prozent erhöht. Die Wertpapieranlagen seien sogar um 7,7 Prozent gewachsen.

Das wirtschaftliche Eigenkapital der Volksbank Aller-Weser erhöhte sich auf 83,6 Millionen Euro; die Eigenkapitalquote, bezogen auf die Bilanzsumme, beträgt somit 11,9 Prozent, sagte Stefan Ullmann.

Vereine und Institutionen mit knapp 72.000 Euro unterstützt

2016 hat die Volksbank Aller-Weser regionale Vereine und Institutionen mit insgesamt knapp 72.000 Euro finanziell bei Vorhaben und Anschaffungen unterstützt.

Die Mitarbeiter seien wichtiger Bestandteil der Volksbank Aller-Weser: Zum Jahresende 2016 habe das Kreditinstitut 157 beschäftigt, davon zehn Auszubildende.

In den Aufsichtsrat wiedergewählt wurden bei der Vertreterversammlung in Bücken Jürgen Mohrmann aus Asendorf, Klaus Rode aus Warpe und Andreas Wulf aus Thedinghausen.

Heinrich Wendte aus Asendorf und Friedrich Adam aus Marklohe sind seit 60 Jahren Mitglieder ihrer Volksbank und wurden dafür bei der Versammlung gewürdigt.

Ein weiteres Highlight des Abends war die Verkündung der Aufstockung zur Aktion „30 mal 1 250 Euro“ auf 40 Projekte. Das Geld sei in der Region und für die Vereine und Institutionen gut aufgehoben, sagte Wolfgang Dreyer.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg
Fußball

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0
Mehr Sport

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev
Fußball

Mit Kampfgeist zum Punktgewinn: Japan trotzt Senegal 2:2 ab

Mit Kampfgeist zum Punktgewinn: Japan trotzt Senegal 2:2 ab

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Wo Weil Kirschen nascht

Wo Weil Kirschen nascht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.