"Eine Schande für unser Dorf"

Nordel: Beleidigende Schmiererei an Grundstückszaun

Nordel - Auf Zeugen hofft die Polizei bei einem Fall in Nordel: Eine Beleidigung ist dort an einen Zaun gesprüht worden.

Zwischen Sonntag, 8. März, etwa 8 Uhr und Montag, 9. März, ebenfalls etwa 8 Uhr kam es zu einer Farbschmiererei an einem Zaun in der Eichenallee in Nordel. Mit weißer Sprühfarbe wurde der Satz "Eine Schande für unser Dorf" in etwa 8 Metern Länge und 50 Zentimetern  Höhe an den mit Sichtschutzfolie ausgestatteten Doppelstabmattenzaun gesprüht. das berichtet die Polizei am Dienstag in einer Pressemitteilung.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Stolzenau unter Tel. 05761/92060 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt
Mehr Sport

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier
Welt

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Kommentare