Tag der offenen Tür im Geißblatthof in Burdorf

1 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
2 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
3 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
4 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
5 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
6 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
7 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.
8 von 22
 Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher. „Die Resonanz ist super und die Stimmung einfach toll“, bilanzierte Inhaberin Linda Christof. Gestern wuselten auf dem Hof nicht nur Zwei-, sondern vor allem Vierbeiner über den Hof. Ein Großteil der mitgebrachten Tiere gehörte einst zu den Bewohnern des Hofes. „Es ist toll, ehemalige Tiere zu begrüßen, sich ihrer Geschichte zu erinnern und zu sehen, wie gut es ihnen jetzt geht“, freute sich Linda Christof.

Zum Tag der offenen Tür luden  Bernd und Linda Christof auf ihren Tier- und Umweltschutzhof Geißblatthof in den Warper Ortsteil Burdorf ein. Hier finden heimatlose Tiere ein vorübergehendes Zuhause. Wuschelige Pferdemähnen, lustiges Ziegengemecker, Hundegebell und Katzenschnurren erwartete die mehr als 100 Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Nienburg

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Nienburg - Kräftig gewerkelt wird in Nienburg - den die Bühnen und Fahrgeschäfte für das Altstadtfest werden aufgebaut. 
Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Ein Möbelhauses in Jaderberg ist am Dienstagmorgen in Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt. 
Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 
Nienburg

Scheunentag in Magelsen

Passend zum „Tag des offenen Denkmals“ richtete die 2003 gegründete Magelser Interessengemeinschaft (IG) „De ole Schüün“ am Sonntag ihren nunmehr …
Scheunentag in Magelsen
Nienburg

Katharinenmarkt in Hoya

Der 26. Katharinenmarkt ging mit Gauklern, fahrenden Händlern und Spielleuten wie zu Zeiten der Grafen von Hoya im Bürgerpark und rund um die …
Katharinenmarkt in Hoya

Meistgelesene Artikel

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade