Nebengebäude werden abgerissen

Parkplätze rund um die alte Molkerei geplant

Hoya - Die beiden Nebengebäude der alten Molkerei in Hoya werden abgerissen – inklusive Schornstein. Das entschied der Stadtrat in seiner Sitzung am Montagabend einstimmig.

Anstelle der Gebäude sollen Parkplätze an der Lindenallee geschaffen werden, weil in der benachbarten Deichstraße zu wenig davon zur Verfügung stehen – insbesondere, wenn dort in absehbarer Zeit einige Häuser abgerissen werden und es eine neue Wohn- und Geschäftsnutzung geben wird.

Der stellvertretende Stadtdirektor, Bauamtsleiter Rolf Walnsch, nannte den Zustand der Nebengebäude marode. Die Abbrucharbeiten sollen im „zeitigen Frühjahr“ erfolgen. Die Ratsmitglieder hatten das vor einiger Zeit von der Stadt gekaufte Molkereigelände und dessen Neben- sowie das Hauptgebäude an zwei Terminen besichtigt. Beim ersten brach die Dunkelheit zu früh herein, beim zweiten war es hell genug für eine Beurteilung. Fritz Groß (CDU) nutzte das zu einem Wortspiel. „Bei Licht betrachtet sind wir zu der Entscheidung gekommen: Die Gebäude sind nicht mehr nutzbar“, sagte er für die SPD/CDU-Gruppe.

Nutzungskonzept für Hauptgebäude

Für das Bürgerforum sagte Frauke Gieße-Claus: „Dem können wir uns anschließen. Es hat sich auch kein Verein, keine Organisation gemeldet, die sich irgendwie eine Nutzung der Gebäude hätte vorstellen können.“

Olaf Heye (Einzelkandidat) glaubt, die Stadt springt mit der Entscheidung zu kurz. „Das Hauptgebäude müsste nach meinem Dafürhalten auch abgerissen werden. Dadurch würden der Stadt weniger Kosten entstehen [als etwa durch eine Sanierung, d. Red.]. Und es würde eine riesige Freifläche entstehen“, sagte er. Daraufhin entgegnete Fritz Groß, man wolle zunächst das Nutzungskonzept abwarten, das die Verwaltung derzeit für das Hauptgebäude erstellt. 

mwe

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Handball

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 
Wohnen

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM
Karriere

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren
Gesundheit

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

Nienburg: Neue Bereiche mit Tempo 30

Nienburg: Neue Bereiche mit Tempo 30

Fahrradparkhaus statt Archiv und Bibliothek in Nienburgs Innenstadt

Fahrradparkhaus statt Archiv und Bibliothek in Nienburgs Innenstadt

Kommentare