Unterhalb der Meldestufe zwei

Pegel der Weser sinkt langsam, aber stetig

+

Hoya - Die Weser hat seit Sonntagnachmittag an der Messstelle in Hoya wieder einen Pegel unterhalb der Meldestufe zwei, also unterhalb von 600 Zentimetern. Und der Pegel des Flusses sinkt langsam, aber stetig weiter.

Das sagte Klaus Lambelet vom Überregionalen Hochwasserdienst (ÜHWD) in Hannover auf Nachfrage. Aktuell sind es 529 Zentimeter (Stand Dienstag um 18 Uhr). Ab Meldestufe zwei trete das Wasser über die Ufer. Sobald Stufe drei erreicht ist, besteht die Gefahr größerer Überschwemmungen.

 Zwar ist der aktuelle Wasserstand laut Lambelet nicht ungewöhnlich, die Umstände dafür aber schon. Seit rund einem halben Jahr hat es permanent zu viel geregnet. Daher ist es überall nass. 

Das ist auch ein Grund dafür, dass der Pegel der Weser nur sehr langsam sinkt. So muss unter anderem „das Wasser von den Feldern erst mal wieder in den Fluss abfließen“, sagt Lambelet.

vik

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen
Nienburg

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya
Reisen

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht
Technik

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Waldbrandgefahr in Nienburg durch anhaltende Trockenheit

Waldbrandgefahr in Nienburg durch anhaltende Trockenheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.