Bürgerpreis wird rund 200 mal verliehen

Pflegekräfte sind „TOP“ in Rehburg-Loccum

Martin Franke und Dirk Jordan
+
Martin Franke (l.) will den Ehrenamtspreis selbst in die Seniorenheime im Stadtgebiet bringen und gemeinsam mit Dirk Jordan seine Hochachtung für die Leistung der Pflegenden ausdrücken.

Geburtstag hat Rehburg-Loccum in diesem Jahr nicht gefeiert. Der Ehrenamtspreis wird dennoch verliehen. Er geht an die Pflegekräfte der Senioren- und Pflegeheime im Stadtgebiet.

Rehburg-Loccum - von Beate Ney-Janßen. Sekt? Musik? 120 gut gelaunte Menschen? – Das alles hat es dieses Mal zum Geburtstag Rehburg-Loccums nicht gegeben. Wohl aber den Ehrenamtspreis „TOP in Rehburg-Loccum“, der an die Pflegekräfte der Senioren- und Pflegeheime im Stadtgebiet geht.

Alles ist anders als sonst. Weswegen Bürgermeister Martin Franke am 1. März nicht auf großer Bühne stand, um Ehrenamtliche auszuzeichnen und auch nicht den bereits angedeuteten Sekt mit den Gästen schlürfen konnte. Ebenso wenig konnte er den Preis überreichen, den es in jedem zweiten Jahr für außergewöhnliches Engagement im Ehrenamt gibt.

„TOP in Rehburg-Loccum“ sind aber gerade in Corona-Zeiten sehr viele, meinten die TOP-Jury und der Bürgermeister. Und insbesondere im zurückliegenden Jahr auch viele aus dem Hauptamt. Die Jury stellte sich der Qual der Wahl – und zeichnete die Pflegekräfte in den sechs Seniorenheimen im Stadtgebiet aus.

Den Preis will Martin Franke selbst in die Einrichtungen bringen. Ins Loccumer Abt-Uhlhorn-Haus, in Münchehagens „Zur Linde“, in Bad Rehburgs „Haus Viktoria Luise, den „Waldfrieden“ in Loccum und Winzlar und in Winzlars „Widdelhof“. Nahezu 200 Menschen arbeiten dort in der Pflege und jeder von ihnen bekommt ein Stück vom Kuchen oder vielmehr einen eigenen Gutschein des Loccumer Handwerker- und Gewerbevereins über 25 Euro.

Die Auszeichnung hätten sicherlich noch viele weitere verdient, beteuerte Dirk Jordan, der als Jury-Mitglied und als Vorsitzender des HGV gemeinsam mit Franke die Botschaft überbringen durfte. Sie möchten sich bitte nicht übergangen fühlen, sondern die Preisverleihung als symbolhaft betrachten. Für alle, die sich in der Corona-Krise noch mehr als sonst engagierten – ob im Haupt- oder im Ehrenamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB
Genuss

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Mehr Sport

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain
Boulevard

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Aus Real in Nienburg wird Kaufland

Aus Real in Nienburg wird Kaufland

„Modellkommune“ in Nienburg beginnt am kommenden Donnerstag

„Modellkommune“ in Nienburg beginnt am kommenden Donnerstag

Celler Straße und B 214 werden voll gesperrt

Celler Straße und B 214 werden voll gesperrt

Kommentare