Polizei: "Empfohlene technische Sicherungen an Fenstern und Türen funktionieren!"

"Pilzzapfen" verhindern Einbruch

+

Haßbergen - Die Worte der Polizei hat sich ein Hausbesitzer in Hassbergen zu Herzen genommen - und seine Fenster und Türen mit sogenannten "Pilzzapfen" ausgerüstet.

Die von der Polizei in Präventionsvorträgen und Beratungen immer wieder empfohlenen technischen Sicherungen an Fenstern und Türen funktionieren - das hat ein Einbruchversuch zwischen Samstag, 7. Januar und Sonntag, 8. Januar, Am Ziegenberg in Haßbergen gezeigt.

Ein unbekannter Täter hatte mit einem Hebelwerkzeug, möglicherweise mit einem Schraubendreher, versucht, eine Terrassentür aufzuhebeln. Der Hausbesitzer hatte seine Fenster und Türen mit sogenannten Pilzzapfen ausgerüstet. Diese verriegeln ein Fenster beziehungsweise Terrassentür so massiv, dass Aufhebelversuche zwecklos sind. Dieses hat wohl auch der Einbrecher festgestellt und musste erfolglos von dannen ziehen.

Nähere Informationen sind unter www.polizei-beratung.de erhältlich.Bei der Polizeiinspektion in Nienburg können sich Interessierte beim Präventionsteam von Herrn Scholz persönlich beraten lassen. Er ist unter der Rufnummer 05021 / 97780 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"
Politik

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant
Welt

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut
Boulevard

Niederländisches Königspaar zu Besuch in London

Niederländisches Königspaar zu Besuch in London

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsfahrt durch den halben Landkreis Nienburg

Verfolgungsfahrt durch den halben Landkreis Nienburg

Vermisste Personen aus brennendem Wohnhaus gerettet

Vermisste Personen aus brennendem Wohnhaus gerettet

Fassaden in Stolzenau durch Softair-Beschuss beschädigt

Fassaden in Stolzenau durch Softair-Beschuss beschädigt

Kuh aus Gülleschacht gerettet

Kuh aus Gülleschacht gerettet

Kommentare