Polizei sucht nach Zeugen

Gefährlicher Gegenstand an Weser-Spundwand in Stolzenau „aufgetaucht“

Nienburg Stolzenau Wasserschutzpolizei
+
Der Nienburger Wasserschutzpolizei gelang in Stolzenau ein ungewöhnlicher Fang.

Stolzenau. Einen gefährlichen Gegenstand entdeckte die Wasserschutzpolizei in der Weser bei Stolzenau.

Bereits am Montagnachmittag entdeckte die Wasserschutzpolzei einen schweren Metallgegenstand an einer Spundwand in der Weser bei Stolzenau am linken Flussufer. Bei genauerem Hinsehen stellten die Beamten der Wasserschutzpolizei fest, dass dieser mit Seilen und Tampen an der Spundwand befestigt war, und damit vor allem nachts eine Gefahr für alle anlegenden Schiffe, insbesondere jedoch für die Glasfaserkunststoffboote, darstellte. Das teilte die Polizei in Nienburg jetzt mit.

Nach ersten Erkenntissen hatten Magnetfischer, die in der Weser nach metallischen Gegenständen fischen, den Gegenstand erangelt. Ein erhoffter lukrativer Fund war dies jedoch nicht, zumal der verwendete Magnet an dem Metallträger haften blieb und zurückgelassen wurde. Das sofort durch die Polizei alarmierte zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt sperrte daraufhin die Anlegestelle bis zum nächsten Tag und musste mit einem Kran den Gegenstand aufwändig bergen.

Zeugen berichteten, dass am Montag zwei junge Männer zwischen 16 und 17 Uhr an der Spundwand gesehen wurden, wie diese mit Seilen hantierten. Diese fuhren mit einem alten Mercedes-Kombi in hellgrün metallic davon. Ob diese Personen mit dem Auffinden des Gegenstandes in Verbindung gebracht werden können, ist bislang ungeklärt. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung, auch auf die beiden Personen die letztlich Zeugen, sein können (Tel. 05021/9689915). Auch der Magnet kann bei der Wasserschutzstation wieder abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Wie das Reisen immer schneller wurde

Wie das Reisen immer schneller wurde
Mehr Sport

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster
Fußball

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans
Fußball

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Neue Mittelalter-Band in Rehburg gegründet

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Eine neue Hausärztin für Liebenau

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Kommentare