Kamera und Leiter sichergestellt 

Polizei sucht Eigentümer

+
Wem gehört diese Kamera mit Zubehör, fragt die Polizei. 

Nienburg - Die Ermittler der Nienburger Polizei versuchen mit einem öffentlichen Aufruf die rechtmäßigen Eigentümer einer Kamera sowie einer Leiter zu finden.

Die Spiegelreflexkamera der Marke Praktica mit Wechselobjektiv, Blitz und Zubehör wurde im Rahmen einer Personenkontrolle in der Nähe des Bahnhofes sichergestellt, nachdem der 18 Jahre alte Überprüfte keine nachvollziehbare Erklärung zur Herkunft der Kamera geben konnte. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung. 

Die Leiter wurde an einem Tatort in der Nienburger Parkstraße sichergestellt. Diese stand an einem Wohnhaus, in das am 26. September in den Nachmittagsstunden eingebrochen worden war. Bei der Leiter handelt es sich um ein hochwertiges dreiteiliges Markenprodukt, welches entweder in der Nähe der Parkstraße entwendet worden oder mit einem größeren Fahrzeug zum Tatort gefahren worden sein musste. 

Die Polizei sucht auch den Besitzer dieser Leiter. 


Hinweise auf die rechtmäßigen Eigentümer erbittet die Polizei in Nienburg unter Telefon 05021/97780.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta
Mehr Sport

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze
Boulevard

Mailänder Modewoche: Alles eine Frage des Kopfes

Mailänder Modewoche: Alles eine Frage des Kopfes
Reisen

Die ultimativen Reiseziele für die Flucht vor der Kältewelle

Die ultimativen Reiseziele für die Flucht vor der Kältewelle

Meistgelesene Artikel

Lemke: Dacheindeckung von Schutzhütte geklaut

Lemke: Dacheindeckung von Schutzhütte geklaut

Täter brechen Audis in Steyerberg auf

Täter brechen Audis in Steyerberg auf

Keine schöne Affäre: Balder und Biedermann in Nienburg

Keine schöne Affäre: Balder und Biedermann in Nienburg

Beleidigungen und Bedrohungen: Nienburger muss ins Gefängnis

Beleidigungen und Bedrohungen: Nienburger muss ins Gefängnis

Kommentare